International Pony ( DJ Koze , Erobique , Cosmetic DJ ; SPEX berichtete bereits im Sept.2000!) tatsächlich ihre drei Kreuzchen unter einen milliardenschweren Industrie-Vertrag gekrakelt.

Das bedeutet für die drei von der St.Georg Aral-Tankstelle jetzt nochmal richtig Arbeit; Schluss mit nächtelangem Rumgefrickel und Diskussionen um den besten Sound, jetzt gibt es eiskalte Deadlines, dauernervende Produktmanager, Videodrehreisen in exotische Länder ohne Auslandskrankenkasse usw. Für uns anderen bedeutet das natürlich große Freude, sollte es denn also nicht mehr allzu lange dauern, bis wir endlich, längst von unseren Erwartungen restlos zermürbt, in den Genuss der tightesten Soul-Music seit deren Erfindung kommen werden. Doch hören wir da auch echte Tränen im allgemeinen Freudentaumel? Tatsächlich, es sind die von Justus Köhncke , der für seine im Juni startende Tour zu seinem neuen Album "Was ist Musik" (s. SPEX 05/02) neben Barbara Morgenstern fest mit Carsten "Erobique" Meyer an den Tasteninstrumenten gerechnet hatte. The Tourplanung is a catastrophe. Nun bemüht sich Köhncke eilig um adäquaten Ersatz. Wir drücken die Daumen.
… ist des anderen Leid. Die gute Nachricht aber zuerst: wie aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen verlautet, haben die drei Knallköpfe der berüchtigten "Band ohne Album" International Pony ( DJ Koze , Erobique , Cosmetic DJ ; SPEX berichtete bereits im Sept.2000!) tatsächlich ihre drei Kreuzchen unter einen milliardenschweren Industrie-Vertrag gekrakelt.
Das bedeutet für die drei von der St.Georg Aral-Tankstelle jetzt nochmal richtig Arbeit; Schluss mit nächtelangem Rumgefrickel und Diskussionen um den besten Sound, jetzt gibt es eiskalte Deadlines, dauernervende Produktmanager, Videodrehreisen in exotische Länder ohne Auslandskrankenkasse usw. Für uns anderen bedeutet das natürlich große Freude, sollte es denn also nicht mehr allzu lange dauern, bis wir endlich, längst von unseren Erwartungen restlos zermürbt, in den Genuss der tightesten Soul-Music seit deren Erfindung kommen werden. Doch hören wir da auch echte Tränen im allgemeinen Freudentaumel? Tatsächlich, es sind die von Justus Köhncke , der für seine im Juni startende Tour zu seinem neuen Album "Was ist Musik" (s. SPEX 05/02) neben Barbara Morgenstern fest mit Carsten "Erobique" Meyer an den Tasteninstrumenten gerechnet hatte. The Tourplanung is a catastrophe. Nun bemüht sich Köhncke eilig um adäquaten Ersatz. Wir drücken die Daumen.