Der Spextrakt vom 4. September 2009

CD-Jewel-Cases zu Häuserfassaden – – – Thom-Yorke-Gerüchte zu Thom-Yorke-Wahrheiten – – – Matthew-Herbert-Schweinereien zu lebendigen Projekten – – –  Außerdem: ein MP3-Minimix von Hudson Mohawke – – – Boys Noize & Erol Alkan mit neuen Songs im Stream – – – Blumentopf mittels Video zur Wähler-Aktivierung – – – SZ mit Pop und Staatsknete – – – Und: Metal nervt – – – Der Spextrakt.

  • DESIGN: Solar Shanghai Pavilion made from used CD-Cases
    Ist das noch Design, oder doch schon ein Kommentar auf die Digitalisierung durch das Internet? Der vom Designbüro Atelier Feichang Jianzhu entworfene »Shanghai Corporate Pavilion« für die World Expo 2010 in Shanghai soll dabei zum größten Teil aus wiederverwerteten CD-Jewel-Cases bestehen. Mittels tausender farbiger LED-Lichter sollen das Gebäude schließlich Computergesteuert illuminieren, die Energie wird über eine Solar-Anlage gewonnen werden. Darf man dazu noch »Genial!« sagen, oder doch lieber »Brillant!«?
  • MUSIK: Thom Yorke announces »Feeling Pulled Apart by Horses / The Hollow Earth«-12-Inch
    Das Gerücht hat sich bestätigt, Thom Yorke informiert via Homepage: »Feeling Pulled Apart by Horses« wurde in Zusammenarbeit mit Jonny Greenwood geschrieben & eingespielt und sei eine radikale Aufarbeitung eines acht Jahre alten Yorke-Songs, »The Hollow Earth« wiederum stamme aus den »Eraser« und wurde von Bob Ludwig gemastert. Verkauft wird die von Nigel Godrich produzierte Doppelsingle über den Bandeigenen Online-Shop W.A.S.T.E. als 12"-Vinyl samt beiliegendem Gratis-Download. Wie üblich führt das eine aber wieder nur zu neuen Gerüchten: Billboard.com will nun erfahren haben, dass Yorke Ende des Jahres mit einer neuen Band einige Konzerte zu spielen gedenkt. Die Glaskugel ist also wieder auf dem Tisch, es darf orakelt werden.
  • MUSIK: The Herbert Pig arrived
    Über das Schwein von Matthew Herbert konnte man vor rund drei Monaten auf Spex.de lesen, vor kurzem war es dann soweit: Herbert hat Schwein gehabt, die Sau das Ferkel wurde geboren. Im Video hört und sieht man die Geburt, in folgendem Beitrag sieht man ›süße‹ Fotos des Herbert-Zöglings (das zweite von rechts).
  • MP3: Hudson Mohawke – Butter-Minimix
    Noch rund einen Monat dauert es bis zur Veröfffentlichung von »Butter«, dem Album-Debüt des genialen britischen Konsolen-Sound-Hiphop-Tüftlers Hudson Mohawke. Nach dem MP3 zum Song »Rising 5« kann man nun auf der Homepage des veröffentlichenden Labels Warp Records einen Minimix des Albums herunterladen. Dabei stößt man auch auf Mohawkes Humor, wird der Minimix doch mit den folgenden Worten eröffnet: »Hello, my name is Whitney Houston and you’re listening to Hudson Mohawke’s ›Butter‹ …« G-E-N-I-A-L, nicht?!
  • STREAM: Boys Noize & Erol Alkan – Death Suite / Noize
    Noch einmal richtig auf die douze: Gemeinsam mit dem britischen Produzenten, DJ, Partyausrichter und T-Shirt-Verkäufer Erol Alkan hat der Berliner Alexander Ridha alias Boys Noize die EP »Death Suite / Noise« aufgenommen, beide Stücke werden nicht auf dem neuen Boys-Noize-Album »Power« enthalten sein. Vertrieben wird die EP als 12"-Vinyl und Download, vorab kann man beide Stücke bei Soundcloud streamen. (Gefunden bei Franzi Finkenstein auf Twitter)
  • POLITIK: Blumentopf Wahlwerbespot
    Es ist Superwahljahr, klar! Online-Wahlkampf à la Obama wollen offentsichtlich alle Parteien, Lobbyisten und Organisationen, wobei ihn nur die wenigsten beherrschen und daher oft genug mit ihren viralen Ideen scheitern. Die einen Wahlwerbespots bzw. -Animationsversuche sind stumpfe Kopien, die anderen Raportage« oder Bundestagswahl, Blumentopf sind für alle Happenings im Land zu haben.
  • INDUSTRIE: Rock around the Gießkanne – Staatlich geförderte Popmusik
    In eigener Sache: Jens-Christian Rabe beschäftigt sich in der SZ mit der »Initiative Musik« und besonders mit dem Schwerpunkt der aktuellen Spex #322, »Pop mit Staatsknete«.
  • HUMOR: Metalsucks – Ever wondered why people laugh at metalheads?
    Gestern Walmart-Kunden, heute Metal-Fans. Das Blog »Metal Sucks« trägt regelmäßig Fotos von ›eindeutig‹ bis ›im-weitesten-Sinne‹ Metalheads zusammen. Natürlich ist es immer ein Leichtes, sich über andere Geschmäcker und Haltungen lustig zu machen – aber auch bei »Metal Sucks« harmonieren die Überschriften und Fotografien einfach zu gut miteinander. (Gefunden bei Kai Müller auf Twitter)

Ergänzende Vorschläge für den Spextrakt nehmen wir über das Kontaktformular entgegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.