Der Guardian gibt den Indie Kids eine Einführung in klassische Musik, DFA Records spendieren einen neuen Sommer-DJ-Mix, Musikblogger diskutieren über ihre ›Zunft‹, Britney Spears gastiert in Berlin, die BBC dokumentiert Spears’ Fans und das Projekt Code Ru3h zeigt die Geschichte des Browsers Mozilla Firefox.

  • MUSIK: The indie kid’s guide to classical music
    Anlässlich der sich in Großbritannien wie geschnitten Brot verkaufenden neuen Muse-Single »United States of Eurasia« mit ihrer abschließenden Klaviersonate »Collateral Damage« gibt der Guardian-Autor Stuart Jeffries eine Einleitung in Sachen klassischer Musik für Indie Kids: »For the time being, avoid anything labelled (…) ›Helikopter-Streichquartett‹ by Karlheinz Stockhausen. Stuff by Alban Berg, Arnold Schoenberg and Olivier Messiaen might well have you calling 999 and shouting hysterically ›Fire in the pet shop! Fire in the pet shop!‹«
  • MP3: Jacques Renault’s DFA Records Summer Mix
    Eine schöne Tradition im Hause DFA Records, dem Label von u.a. LCD Soundsystem-Kopf James Murphy, ist die der regelmäßigen kostenlosen DJ-Mixes. Die diesjährige Sommerausgabe wurde kuratiert und gemischt von dem in New York lebenden DJ und Produzenten Jacques Renault, der Mix enthält u.a. Stücke von DJ Sprinkles, Rick Wade und Floyd Beck. Und wenn man schon einmal auf der Download-Seite weilt, kann man auch die übrigen im Archiv verfügbaren DFA Radio Mixes herunterladen.
  • DIGITAL: Music Bloggers Roundtable Redux
    Vor fünf, sechs Jahren begannen sie unbeabsichtigt das Format des Musik- bzw. MP3-Blogs zu entwickeln: Matthew Perpetua (Fluxblog), Sean Michaels (Said the Gramophone), David Gutowski (Largehearted Boy) und einige andere schrieben in ihren Blogs ausschließlich oder größtenteils über Musik, versahen ihre Texte mit MP3-Downloads und inspirierten so nicht nur tausende Leser weltweit zu einer neuen Wahrnehmung von Musik, sondern sie legten den Grundstein für eine mittlerweile unüberschaubar große Zahl an Musik-Blogs. In einem hochinteressanten Roundtable-Gespräch diskutieren sie den heutigen Stand und die Zukunft der Musikkritik und -Rezeption.
  • MUSIK: Auferstehung der »Princess of Tragedy« – Britney-Zirkus stoppt in Berlin
    Am Sonntag gastiert Britney Spears in Berlin, die taz bringt einen Vorbericht auf den einzigen Deutschland-Termin ihrer aktuellen Tournee. »Britney Spears hat sich eingependelt zwischen glattem Popstarimage und gebrochener Freakbitch. In ihrer ›Circus‹-Show soll sie schlecht tanzen und wenig singen. Muss man sie dafür nicht einfach lieben, die Prinzessin des absurden Popgeschäfts?«
  • MUSIK: Britney Spears Saved My Life
    Apropos Britney Spears: In der BBC-Dokumentation »Britney Spears Saved My Life« berichten Britneys treueste Fans von der Kamera begleitet über ihr Verhältnis zu dem Popstar der Nuller Jahre. Jessica Bennett berichtet für Newsweek.com über den Film, ein Trailer gibt erste Einblicke in den Streifen.
  • FILM: Project Code RU3H
    »Project Code RU3H«, eine äußerst interessante Dokumentation über das Open Source-Browsing-Projekt Netscape/Mozilla/Firefox, ist nun auch unter einer Creative Commons-Lizenz frei im Netz verfügbar.

Ergänzende Vorschläge für den Spextrakt nehmen wir über das Kontaktformular entgegen.