Der Spextrakt vom 1. Oktober 2009

Daniel Johnstons iPhone-App – – – Chromeos Quasi-App – – – Gonzales Sieg über Andrew W.K. – – – Phoenix im Animal-Collective-Remix – – – Hyperdubs neue Dubstep-Band Darkstar – – – Dizzee Rascal im Stream – – – Der Spextrakt.

  • DIGITAL: Daniel Johnston’s »Hi, How Are You« iPhone-Game
    Das Ding ist gekauft: Der amerikanische Songwriter Daniel Johnston hat sich eine iPhone-App gegönnt, eine Art »psycho-religiöse Version von Frogger«, wie es die New York Times beschreibt. Der Spieler steuert darin verschiedene Charaktere durch ein grell und bunt animiertes 3D-Labyrinth, die Kulisse und Musik basiert auf Johnstons eigenen Arbeiten. Aber Obacht: Das Spiel enthält »selten/schwach ausgeprägte Gewalt, Obszönitäten oder erotische Anspielungen«.
  • DIGITAL: The Chromeotizer
    Kurz vor der Veröffentlichung ihrer DJ:Kicks-Platte auf !K7 Records hat sich das kanadische Talkbox-Funk-Duo Chromeo ein kleines Widget gegönnt, mittels dessen man sich seinen eigenen Chromeo-Track bauen könnte. Problem: Die zur Verfügung stehenden Samples sind doch recht stark begrenzt (Neun), zudem passen sie einfach oft nicht zu dem mitgelieferten Instrumental. Ein kurzweiliger Zeitvertreib.
  • VIDEO: Gonzales vs. Andrew W.K. – Piano Battle at Joe’s Pub, New York
    »You like to party hard. I hardly party.« – So formulierte es Chilly Gonzales, als er Andrew W.K. zum Klavier-Battle nach New York einlud. Dieser nahm die Herausforderung an, zwei Videos zeigen nun das schweißtreibende Geschehen in Joey’s Pub, an dessen Ende ein strahlender Gonzales als Sieger die Klaviatur verließ.
  • MP3: Phoenix – Love Like a Sunset (Animal Collective’s Deakin’s Jam)
    Des sowieso bereits epischen Phoenix-Songs »Love Like a Sunset« nahm sich jüngst Josh »Deakin« Dibb an. Der Animal-Collective-Remix greift dabei das Grundprinzip der Vorlage auf und bewahrt dem Stück seine Krautigkeit – vielleicht sogar eine Schippe zu sehr.
  • MP3: Darkstar – Aidy’s Girls a Computer
    Na logisch ist das Dubstep, nur eben in Bandform. Mit Darkstar hat sich das Londoner Label Hyperdub Records seine erste richtige Band gegönnt, und vor allem ist sie richtig gut. Das Magazin The Fader hat das Duo zum Interview getroffen, dort findet sich auch der kostenlose Download des Tracks »Aidy’s Girls a Computer«.
  • STREAM: Dizzee Rascal – Tongue N’ Cheek
    Völlig bonkers ist dieses neue Album von Dizzee Rascal, und erwartungsgemäß viel mehr Pop denn Grime. Kein Wunder, schließlich nahm sich Dizzee auch die Popradio-erfahrenen Produzenten Calvin Harris, Armand Van Helden, Aaron LaCrate und Tiësto an die Hand. Das bereits erschienene Album kann man derzeit in Gänze streamen.

Ergänzende Vorschläge für den Spextrakt nehmen wir über das Kontaktformular entgegen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.