Der Spextrakt vom 1. Dezember 2009

Pavement für Europa – – – Peter Doherty für Deutschland – – – Vokabular für den Jazz – – – Als MP3: The Golden Filter remixen O.Children – – – Neuer Song der Shout Out Louds – – – Spezial: Digitale Adventskalender – – – Der Spextrakt.

  • MUSIK: Pavement Announce European Tour
    Die Überschrift sagt es bereits, konkret werden muss man nur noch bei den Terminen: Pavement kommen im Frühsommer 2010 nach Europa, dabei statten sie Berlin (19.05.2010, Astra Kulturhaus), Wien (21.05.2010, Arena) und München (22.05.2010, Muffathalle) einen Besuch ab. (Link gefunden bei Uli Eulenbruch auf Twitter)
  • MEDIEN: Peter Doherty singt Medien in Nazirausch
    Am Samstag gab Peter Doherty einen kurzen Überaschungsauftritt im Rahmen des on3-Festivals in München, die entsprechenden Meldungen dazu haben Sie sicherlich im Laufe des Tages bereits goutiert. Daniel Erk, Betreiber des taz-Hitler-Blogs, fasst in einem Gastbeitrag für das BILDblog den Medientenor auf Dohertys Vortrag der ersten Strophe des Deutschlandliedes zusammen und kommt am Ende des durchweg lesenswerten Artikels zu dem Schluss: »So funktioniert die Dialektik der Aufregung: (…) Ganz im Sinne der Aufmerksamkeit darf sich die BoulevardjournalistIn zweimal freuen – einmal, wenn sie sich den Skandal herbeischwadroniert. Und einmal, wenn sich der Proganonist dann für den vermeintlichen Skandal entschuldigt. Und so geschah es, und (alle) hatten wieder eine Seite mit irgendeinem Unsinn gefüllt und zugleich das gute, aber unberechtigte Gefühl, etwas im Kampf gegen den Faschismus getan zu haben.«
  • MUSIK: Jazz Slang
    Was bedeutet eigentlich »Schmaltz it«? Oder » Zoot«? Und wie steht’s um »Clinker«? Das Wörterbuch »Jazz Slang« von Allaboutjazz.com weiß Abhilfe und erklärt die wichtigsten Begriffe unter Jazz-Musikern.
  • MP3: O.Children – Dead Disco Dancer (The Golden Filter Remix)
    Sie erinnern sich? O.Children beiben auch weiterhin einer der ziemlich sicheren Kandidaten als Hype-Thema 2010, man muss nur abwarten. Ab heute sogar noch mehr, denn das nicht weniger hochgelobte Duo The Golden Fitler nahm sich nun der O.Children-Hymne »Dead Disco Dancer« an und verpasste dem Toten ganz schön flotte Tanzsohlen. (Link gefunden bei Aufgemischt.com auf Twitter)
  • MP3: Shout Out Louds – Walls
    Im Februar 2010 veröffentlichen die schwedischen Shout Out Louds ihr drittes Album »Work«, vorab geben sie einen ersten tieferen Einblick in ›Look & Feel‹ der Platte: MIt »Walls« steht bis kommenden Montag ein neuer Song als MP3 zum Download, eine Videodokumentation des Aufnahmeprozesses wurde ebenfalls ins Netz gestellt, genau wie das in beige und schwarzweiß gehaltene Artwork des Albums. Am 14. Dezember spielen die Shout Out Louds eine erste Show im Berliner Lido, bevor sie im März 2010 auf ausführliche (Deutschland-) Tournee gehen.

      SPEZIAL: Frohe Weihnachten – Digitale Adventskalender


  • 1. Rote Raupe Adventskalender
    Anstelle der Shortcuts schauen wir im heutigen Spextrakt auf den Kalender: Noch 24 Tage bis Heiligabend, und da in der Berliner Spex-Redaktion ein (zugegeben: schäbiger) Adventskalender mit (billiger) Schokolade hängt, möchten wir auf die vielen gelungenen Digital-Adventskalender im Netz hinweisen, deren erstes Türchen sich heute bereits geöffnet hat. Es soll nicht zu Ihrem Schaden sein: Im Rahmen des Adventskalender-Gewinnspiels von Roteraupe.de winkt beispielsweise auch ein Spex-Abo.
  • 2. The Pet Shop Boys’ »Seven Days of Christmas Advent Calendar«
    Die ersten Türchen des Adventskalenders der Pet Shop Boys auf YouTube haben sich bereits geöffnet, insgesamt sind es aber auch nur sieben zu zählende Tage, bis am Freitag ihre neue EP »Christmas« erscheint.
  • 3. Mainstage Adventskalender
    Auch das Online-Zine »Mainstage« öffnet Türchen und Törchen, am ersten Tag kann man Cds von und Konzert-Tickets für Itchy Poopzkid einsacken. (via Thalia1702)
  • 4. Preslisa Adventskalender
    Und weiter im Text: Die Elvis-Cover- bzw. Ukulelen-Künstlerin Preslisa hat auf ihrer Webseite ebenfalls einen Kalender aufgesetzt, hinter jedem Türchen hört man dann ihre Interpretation eines (vermutlich weihnachtlich angehauchten) Elvis-Songs. (via Aktenkundig)
  • 5. The Best Creative Commons Music Moments in 2009
    Das Netzmusik- und Open-Source-Webmagazin Phlow schaltet anlässlich des Adventskalenders ganz um: Kombiniert werden Kalendertürchen mit einem Jahresrückblick, jeden Tag kann man die jeweils fünf von einem Künstler selektierten Songs, Netlabels und Creative-Commons-Alben des Jahres entdecken (via Florian Tomaszewski / Intro)
  • 6. Thank EMI, it’s Christmas
    Natürlich kann man es auch unter Größenwahn ablegen, wenn man für den hauseigenen Kalender »God« mit dem eigenen Markennamen ersetzt, aber Schwamm drüber. Das Major-Label EMI öffnet 24 Türchen, hinter jedem verbirgt sich ein Gewinnspiel. Heute dabei: Die komplette Remaster-Box der Beatles. (via Sabine Schaper)

Ergänzende Vorschläge für den Spextrakt nehmen wir über das Kontaktformular entgegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.