Der schlechteste Song des Jahres

Prince Minnesota Vikings Purple and Gold StreamDas Jahr 2010 begeht gerade erst seine sechste Woche, und schon wird das Rennen um den miesesten Song des noch jungen Jahres ziemlich eng. Zugegeben: Das Kampflied »Purple and Gold«, das Prince für das Football-Team Minnessota Vikings geschrieben hat, wurde bereits in der vergangenen Woche während der Begegnung der Vikings mit den New Orleans Saints vorgestellt, es drang leider jetzt erst bis in diese Redaktion vor. Dazu aber einige Worte: Er habe »die Zukunft gesehen«, soll Prince anlässlich eines Vikings-Spiels gesagt und noch in derselben Nacht mit der Arbeit an »Purple and Gold« begonnen haben.

    Nun unterliegen Hymnen an Sport-Teams natürlich gänzlich anderen Regeln als der klassische Pop-Song. Betrachtet man »Purple and Gold« aber losgelöst von American Football, so hat man es mit dem wohl schlimmsten Prince-Stück seiner Karriere, mindestens aber mit dem schlechtesten Song des bisherigen Jahres zu tun. Kein Funk, dafür Marching-Band-Gestus, viel Pathos, massig Kitsch, dazu ein recht plumper Text: »Purple and Gold« mag zum Salut des Teams im Stadion funktionieren, außerhalb der Sportwelt taugt diese Hymne leider rein gar nichts. Nach langer Zeit also wieder ein lohnender Beitrag aus der Reihe »Der/die/das schlechteste …«

 


STREAM: Prince – Purple and Gold

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.