Lykke Li singt mit David Lynch den Modern Blues

David Lynch

Als eine »Art Antimusik«, als »Begleitmusik zur Dekonstruktion der Ordnung der Diskurse« beschrieb Georg Seeßlen in SPEX N°336 David Lynchs erstes Soloalbum Crazy Clown Time. Nun hat Lynch den Nachfolger The Big Dream für den 12. Juli bei Sunday Best Recordings angekündigt und gibt sich erstaunlich gediegen – zumindest auf dem ersten Vorgeschmack »Im Waiting Here«, der bereits vorab zu hören ist. Vorgetragen von der Schwedin Lykke Li (Lynch: »She brought her own style to this song, which has a doo-wop sort of thing going on, but in a way it’s far-removed from the ’50s.«) träumt das Gitarrenstück vor sich hin. Zu den zwölf Titeln des Albums, darunter ein Cover von Bob Dylans »The Ballad Of Hollis Brown«, gehört das Lied allerdings nicht, eine gute Vorstellung vom »Modern Blues« – wie Lynch die neuen Sachen umschreibt – dürfte es dennoch vermitteln. Der Universalkünstler, der sich diesmal hauptsächlich auf das Songschreiben und das Instrumentespielen verlegt, weiterhin über die Ergebnisse der Aufnahmen in seinem eigenen Asymmetrical Studio: »Most of the songs start out as a type of blues jam and then we go sideways from there. What comes out is a hybrid, modernized form of low-down blues.«

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.