Dave Chappelle's Block Party, Peter Licht und einer Umfrage

Am 18. September 2004 organisierte der US-Comedian und Schauspieler Dave Chappelle, in Brooklyn die Party, zu der er selbst gerne gehen würde. Die Mischung aus Comedy-Show, Live Music-Acts und Straßenfest wurde zur Bühne für Acts wie # Kanye West, Mos Def, Jill Scott, Erykah Badu, The Roots, Talib K …
Am 18. September 2004 organisierte der US-Comedian und Schauspieler Dave Chappelle, in Brooklyn die Party, zu der er selbst gerne gehen würde. Die Mischung aus Comedy-Show, Live Music-Acts und Straßenfest wurde zur Bühne für Acts wie # Kanye West, Mos Def, Jill Scott, Erykah Badu, The Roots, Talib Kweli, Common und war außerdem Premiere für die Reunion der Fugees.
Michel Gondry hat das Ereignis mit dem Film "Dave Chappelle’s Block Party" dokumentiert. Der Film hatte seine Premiere auf der diesjährigen Berlinale und startet am 3. August in den deutschen Kinos. Zuvor gibt es aber auch Preview-Termine, bei denen der Film in Open Air-Vorstellungen gezeigt wird: 11.07. Kassel Open-Air /// 12.07. Berlin Babylon Mitte /// 15.07. Köln Open-Air Mediapark /// 19.07. Frankfurt Open-Air Brentanobad /// 27.07. Berlin Eiszeit /// 27.07. Berlin Central.

Peter Licht geht zur Veröffentlichung der "Lieder vom Ende des Kapitalismus" auf Mini-Tour ehe es im Herbst eine ausgedehntere Reise mit mehr Stationen gibt: 07.07. Berlin – Lido (11 Freunde WM Quartier) /// 15.07. Ferropolis – Melt Festival /// 16.07. Augsburg – Brecht Convention Festival /// 11.08. Berlin – Motor Im Grünen Open Air /// 18.08. Kempten – Zündfunk

Im Rahmen einer Abschlussarbeit an der Musikhochschule Hannover gibt es derzeit eine kleine Umfrage für die Leser von Musikzeitschriften zum Nutzen und der Beurteilung alternativer Charts. Der Autor der Abschlussarbeit bittet um eure Beteiligung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here