Das Schwein von Matthew Herbert

Matthew Herbert SchlachterVor wenigen Tagen informierten wir an anderer Stelle über die letzten Aktivitäten des Komponisten und Accidental Records-Betreibers Matthew Herbert: seinen Beitrag zum Eurovision Song Contest 2009, der bei genauerer Betrachtung der Veranstaltung in Moskau als wahres Highlight des Abends gewertet werden darf. Nun informierte uns Herbert über sein zukünftiges Projekt: die Geburt, Aufzucht, Schlachtung, Zubereitung und den Verzehr eines Schweins. Und dessen Klangs.
Im kommenden Jahr soll das neue Herbert-Album erscheinen, es wird den akustischen und neu arrangierten Lebenszyklus eines Schweins zum Inhalt haben. Im begleitenden Blog will Herbert beständig über die Arbeiten an dieser Sauerei berichten, in einem ersten Eintrag umriss er das Projekt wie folgt:

»In 2010 I will release a record entitled ›The Pig‹
It will be made up entirely of sounds made during the life cycle of a pig.
I will be there at its birth, during its life, present at its death and during the butchery process.
Its body will then be given to chefs new and old.
There will be a feast
It will all be recorded – and then turned in to music.«

Das’ doch (interessanter) Schweinkram! Auf die Reaktion seitens Peta darf man jetzt schon gespannt sein.

Montage: Spex | Foto: Wetwater / Flickr | CC

6 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.