Das neue Tocotronic-Album kommt / Vorabtour angekündigt

Die Zeichen stehen auf T: Dirk von Lowtzow und seine Mannen haben das Releasedatum ihres neuen Albums bekanntgegeben.

Am 1. Mai ist love in the air. Tocotronic haben die Vorfreude auf die Veröffentlichung ihres elften Langspielers mit der Ankündigung einer Vorabtour gesteigert. Titellos (es ist schlicht vom roten Album die Rede) wird der Wie wir leben wollen-Nachfolger ab eben jenem symbolischen Tag farbecht in den Plattenregalen flammen (siehe Coverart-Foto oben) und die Welt mit zwölf »wonnepoppigen« Songs und einem Hidden-Track ein kleines bisschen besser – und komplizierter machen.

Das zumindest scheint die Botschaft des verkopften Statements im Pressetext zu sein: »Das rote Album beginnt mit einem Hinweis darauf, wo alles anfängt, nämlich im Heimatort Langeweile, den es zu verlassen gilt. Der Sänger kommt darauf, dass er das schafft, indem er den Erwachsenen mit Selbstbewusstsein begegnet: Wir spucken ihnen ins Gesicht.« Im Folgenden wird eine Metamorphose zum »Rebel Boy« angekündigt, den beim Blick aus dem Fenster draußen spießroutenlaufende Spießbürger dazu inspirieren Pop-Künstler zu werden. Die zentrale These: »Es irrt sich jeder, der meint, dass man die Welt vom Müll befreien muss.« Oha. Bei aller Kryptologie kann das mit Gewissheit nur eines heißen: Von der Küste her kommt ein Brocken auf uns zu. Vielleicht sorgt die via Facebook angekündigte Pre-Release-Clubtour für Klarheit. Die Termine lesen sich wie folgt:

Bildschirmfoto 2015-02-20 um 15.53.51

Produziert wurde die LP von Moses Schneider. Markus Ganter zeichnet sich für das Sounddesign der Songs verantwortlich, im Rahmen derer die Band »mit ihren riesigen Fähigkeiten, mit schlafwandlerischer Sicherheit« mit unterschiedlichsten Musikstilen jonglieren will.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.