Ein Raum für Experimentalmusik, zeitgemäße Elektronik und audiovisuelle Installationen: Das CTM Festival startet Ende dieses Monats in Berlin – SPEX präsentiert. 

Der Begriff „Liminal” soll durch die 21. Ausgabe des Festivals führen. Heißt so viel wie Schwelle oder Grenze und fasst den das CTM prägenden Spirit bestens zusammen: Grenzen auszumachen, zu hinterfragen und zu überwinden sind schließlich seit jeher die Kernkompetenzen der Berliner Institution. Zu den bereits bestätigten Künstler_innen – unter anderem Hildur Guðnadóttir, die ihren Soundtrack zu für die Serie Chernobyl vorstellt und dem Norweger Deathprod, der in der Betonhalle unter dem Silent Green seine Vision eines musikalischen, antifaschistischen Rituals vorstellt – gesellen sich nun noch mehr Namen, darunter etwa Andy Stott und Lafawndah. Auch das ugandische Kollektiv Nyege Nyege setzt 2020 seine Kollaboration mit dem CTM Festival fort und bringt unter anderem MC Yallah & Debmaster auf die Bühne des Schwuz.

Auf dem Weg über die Schwelle: Musiker Andy Stott (Foto: Promo).

Doch nicht nur Musik gibt es beim CTM Festival zu hören. Begleitet wird das transmediale Festival von Installationen wie „You Will Go Away One Day But I Will Not” von der Künstlerin Maria Thereza Alves und Musikerin Lucrecia Dalt. Auch ein Panelprogramm gehört wie immer fest zum Programm des Festivals. Besonders passend zum Oberthema, dem Übertreten von Schwellen, ist das Panel Rethinking Music Ecosystems III im Kunstquartier Bethanien mit Kyle Devine. Der Autor von Decomposed: The Political Ecology Of Music wird einige seiner Forschungserkenntnisse über die historischen Umweltauswirkungen von aufgenommener Musik, von Vinyl bis zum Streaming, präsentieren.

Zum ersten Mal finden besondere Projekte im Radialsystem, in der Betonhalle des Kulturquartiers Silent Green und im Botanischen Garten statt. Aber natürlich wird die enge Beziehung zum Hebbel am Ufer, dem Berghain, dem Kunstquartier Bethanien, dem Festsaal Kreuzberg, dem Schwuz, der Griessmühle und zur Paloma Bar fortgesetzt. Erstmals ist auch das Mentoringprogramm Amplify mit einem eigenen Showcase vertreten.

Mehr Informationen und Tickets gibt es hier.

SPEX präsentiert das CTM Festival
24.1. – 2.2. Berlin – verschiedene Spielstätten