CSS Cansei de Ser Sexy

Smarter Scheiß, das. Hippe, junge, brasilianische Design-, Film-, Fashion- und Art School-Dinger schnappen sich Instrumente, die sie nicht beherrschen, um drei Jahre später ein Album mit Songs, die »Let's Make Love And Listen To Death From Above« und »Meeting Paris Hilton« heißen und auch noch klingen wie die – angesichts der sich hinter ihnen verbergenden, generalstabsmäßig geplanten Überhöhung von Popkultur – unfassbar unprätentiös ausgestellte Pop, Glam, Krach und Funk gewordene Schnittmenge dieser beiden Titel. Der auf ein Paris Hilton-Zitat zurückzuführende Bandname (der Albumtitel verrät, was sich hinter dem Kürzel CSS versteckt) bedeutet übersetzt übrigens »Tired Of Being Sexy« und ist reinste Dialektik.

LABEL: Sub Pop

VERTRIEB: Cargo Records

VÖ: 14.07.2006

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .