Cornelius Ferguson alias Traxman angeschossen

Traxman

Schrecksekunde in Chicago: Wie gestern bekannt wurde, gab es einen Überfall auf den Footwork-, Juke- und Chicago House-Produzenten Cornelius Ferguson alias Traxman, bei dem dieser angeschossen wurde. Ferguson war gerade von einer UK-Tour heimgekehrt, als man ihn auf der Straße bedrohte und ihm seinen Pass und 250 $ – (Teile) seine(r) Tourgage – entwendete. Der Vorfall ereignete sich bereits am Dienstag, 28. Mai.
   Laut seinem Label Planet Mu, bei dem er zuletzt 2012 das Album The Mind of Traxman veröffentlicht hatte, sei der Produzent erfreulicherweise bereits »guter Dinge und auf dem Weg der Besserung«. Allerdings wurde ein Fundraiser aufgesetzt, um mit Spenden das gestohlene Geld zu ersetzen und die Kosten für die Neubeantragung des Passes zu übernehmen. Zwar wurde das Ziel von 500 $ bereits erreicht, wer Ferguson dennoch weiter unterstützen möchte, kann das gerne tun. (via FACT)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .