CONCEPTIONAL CONTINUITY

Die Sex Pistols bleiben ihrer Geschäftsstrategie treu.
Schon zu Zeiten ihrer ersten Inkarnation kam es der Band nicht ungelegen, großen Plattenfirmen Unsummen für Plattenverträge aus dem Kreuz zu leiern. Die Strategie der totalen Verweigerung, damals "Punk" getauft wurde zum Markenzeichen einer Musikergeneration und ging voll auf. 1996 eine Reunion, argwöhnisch betrachtet von Altvorderen, die mit "Sellout"-Bannern zu den Konzerten der kommerziell erfolgreichen Ikone pilgerten und… teure Tickets kauften. Heute sind die Sex Pistols erneut unterwegs. Am vergangenen Wochenende wurden sie gar auf der Bühne eines Festivals in L.A. (mit auf dem Billing: Blink 182, Buzzcocks u.a.) mit Bier beschmissen. Was werden sie sich gefreut haben: Da gehen Leute auf ein Konzert und bezahlen horrende Ticketpreise, nur um die Musiker mit teuren Getränken zu beschmeissen, sich nachher womöglich selber noch einmal teure Getränke zu kaufen. In jedem Fall gewinnt die Band. Punk bleibt dreckig, John Lydon kann mit den Ticketeinnahmen seine Hotelrechnung bezahlen (inklusive Verwüstung des Zimmers), und der Veranstalter nimmt die Pistols gerne wieder, schliesslich bechern deren Fans ordentlich… Schon Zappa wusste: We’re only in it for the money.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.