Come On Die Young wird 15, Mogwai streamen Bonusmaterial

Mogwai

Mogwai streamen über eine Stunde Bonusmaterial aus Come On Die Young, ihrem zweiten Album, das vor 15 Jahren erschien.

Gewissermaßen war und ist Come On Die Young der Ruhepool im Schaffen der schottischen Instrumental-Post-Rock-Band. In Großbritannien veröffentlicht am 29. März 1999, war es die erste Mogwai-Platte ohne Brendan O’Hare und mit Barry Burns, der zusammen mit Stuart Braithwaite, Dominic Aitchison, Martin Bulloch und John Cummings bis heute die Gruppe bildet. Burns war es auch, der die Frage: Warum habt ihr keine Platte gemacht, die rockt?, damals gegenüber SPEX wie folgt beantwortete: »Das wollten wir, wir sind nur nicht so gut darin. Wir würden gerne wie Black Sabbath klingen. Wir haben es versucht, aber es hat nicht so gut geklappt.« »Alles drifted rauschend und unbeeindruckt von der Welt da draußen«, hieß anschließend in der Rezension über die LP, welche sich als sehr einflussreich erweisen sollte.

Chemikal Underground legt das Album nun neu auf. Ein 4LP-Boxset wird hierzulande ab 8. August erhältlich sein, die CD-Version bereits ab 25. Juli. Neben Raritäten und alternativen Versionen der Originalalbumstücke finden sich darauf auch bislang unveröffentlichte Songs wie »Satchel Panzer« und »Spoon Test«. Der Guardian streamt das Bonusmaterial derzeit auf seiner Webseite.

Mogwai Come On Die Young