Club Transmediale

RadioclitLiebe Leserin, lieber Leser von spex.de: Ein gutes neues Jahr 2009 von dieser Stelle aus! Gute Aussichten gibt es ja, zum Beispiel der CTM 2009. Eigentlich ja nur ein kleiner Ableger des Medienkunst-Festivals Transmediale, hat sich der Club Transmediale längst zu einem der größten und bestprogrammierten Treffs der elektronischen Musik in Europa etabliert. Hier konnten noch in jedem Jahr selten auftretende Größen und grundgute Newcomer gesehen, gehört und eingeschmissen werden. Herzlichen Glückwunsch also zum zehnten Geurtstag. Dem Anspruch eines international bedeutenden Festes wird der CTM in diesem Jahr bereits mit den beiden Auftaktveranstaltungen am 22. und 23. Januar in Berlin gerecht.

    So gibt Wolfgang Voigt am 22. Januar in der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz eine seiner seltenen audio-visuellen Performances als GAS, für die er mit der Videokünstlerin Petra Hollenbach kooperiert. Nur einen Tag später steigt dann im Maria am Ostbahnhof eine Party mit vielen Spex-Lieblingen des vergangenen Jahres: Mujava, Radioclit und Ghislain Poirier feiern Transnational Ghettotech, und das ist nur der süß-bescheuerte unter den vielen Vorschlägen, die kursierenden Beats entlang der globalen Migrationsrouten unter einen Genre-Hut zu stecken. Bis zum 31. Januar folgen diverse Partys, gebucht mit Leuten wie Prins Thomas und Black Devil Disco Club (24.01., Maria), der audio-visuellen Rhythm-Screen-Nacht des Raster-Noton.-Labels (28.01., Maria) oder Dubstep mit Peverelist, Pole, Benga und Skream (31.01., Maria).

    Neu in diesem Jubiläumsjahr: Im Kunsthaus Bethanien zu Kreuzberg findet während des gesamten Festivals ein Tagesprogramm statt. In Panels, Workshops, Diskussionen soll das diejährige Thema des Club Transmediale vertieft werden: Backing-Up Independent Audio-Visual Cultures. Zu den Teilnehmenden gehören unter anderem Soundmuseum.fm, iRights.info, Soundcloud.com und der Musiksoziologe Peter Wicke.

Club Transmediale 2009:
22. – 31. Januar 2009
Berlin, diverse Orte

Foto: Radioclit

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.