Charmant übersteuert

boys-beach-ep-cover

    Unter den Einsendungen zum Protestsong-Wettbewerb, den wir in diesem Frühjahr ausriefen, stach der Song Kranke Jugend von BOYS BEACH auf Anhieb hervor – nicht nur weil Fehlfarben-Sänger Peter Hein daran mitwirkte. Die Aufnahme des Songs unter die zehn Favoriten der Redaktion begründete Ralf Krämer in Spex #333 mit folgenden Worten:

    Boys Beach, eine Künstlerin, die in Wien bisher unter dem Namen Donna Hayward Discoinferno agierte, hat indes Peter Hein (Fehlfarben) für ihre Minimal- Electro-Agitation Kranke Jugend vors Mikro geholt. Gemeinsam erinnern sie mit ihrer Adaption des aktuellen Top-Talkshow-Themas »Junge Leute heute machen viel zu viele Sachen kaputt« in schönster popkultureller Tradition daran, dass in jedem »The kids are not alright« auch »The kids are alright« steckt. Ein Song unter Druck, der einem dank Heins zwischen ironischer Paraphrase und zielgerichteter Polemik oszillierender Diktion in keiner Sekunde das Denken abnimmt.

boys-beach-donna-hayward-discoinferno    Über Donna Hayward Discoinferno, die Dame hinter Boys Beach, war zu diesem Zeitpunkt nur wenig bekannt. Doch nun meldet sie sich mit der Junge Leute Heute EP zurück, die neben zwei Versionen von Kranke Jugend (einmal mit Peter Hein und einmal ohne) fünf weitere Stücke mit hausgemachtem LoFi-Pop enthält. Die charmante Unperfektheit dieser knarzenden und knisternden Stücke, bei denen es schon einmal vorkommen kann, dass die Gesangsspur völlig übersteuert ist, macht eindeutig den Reiz des Projekts aus. »Boys Beach is like the Beach Boys gone solo & soft, upside down awfully wrong«, schreibt die Künstlerin selbst über das Projekt. »[…] [It's] all about being spontaneous & sudden. Capturing a thought and spitting it all out.« Dabei entstehen kurze magische Momente, wie im NDW-infizierten Stück Schöner Bibliothekar, bei dem es an einer Stelle heißt: »Mein schöner Bibliothekar, katalogisierst du mich auch einmal?«

    Zu hören gibt es die EP im Augenblick nur als Online-Stream. Die Künstlerin, die lange Jahre im PR-Bereich für verschiedene Labels arbeitete, will ihre Musik »nicht als Produkt und Ware, die es im Handel gibt« sehen. Wer jedoch Interesse daran hat, die EP zu besitzen, dem schicke sie gerne eine selbstgebrannte CD mit Cover oder einen Download zu. Eine Nachricht an ihre Internetpräsenz reiche aus.

*


STREAM: BOYS BEACH – Junge Leute Heute EP

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here