Mr Butlers Neue

hercules-and-love-affair-2012

*

Handelt es sich wirklich erst um das vierte Mal?, möchte man sich bei der morgigen (3. Mai) Ausgabe von Certain People im Berghain, Berlin, fragen. Die leicht unstete Abfolge der von Spex präsentierten Veranstaltungsreihe mag das Gedächtnis etwas durcheinander geworfen haben, zeitgleich schuf der programmatische Regenbogen aber eine Glücksverknüpfung zum Titel. Das Synapsenbett ist also für eine neuen reizstarken Abend längst vorbereitet. Wie passend, dass auch diesmal drei hervorragende Bands versammelt wurden.

   Hercules and Love Affair rufen uns somit nochmals ihr Zweitwerk Blue Songs live ins Gedächtnis. Dieses hatte sie im letzten Jahr auf das Spex-Cover gebracht. Damals allerdings mit anderen Gesichtern als morgen zu sehen, denn Andy Butler hat wieder einmal (wie oben zu sehen) eine neue Truppe um sich gescharrt. Von der Blue Songs-Formation ist nur Mark Pistel geblieben, selbst Kim Ann Foxman ist nicht mehr dabei, zu den Neumitgliedern zählt u.a. der belgische Sänger Gustaph.

   Wieder flamboyanter, ja, Pop-affiner soll es wiederum auf Matthew Dears kommenden Album Beams zu Werke gehen. Beim Auftritt mit Band in Berlin handelt es sich nicht nur um die erste Chance zur Hörprobe, sondern auch um das vorerst einzige Deutschlandkonzert des Technoproduzenten, Labelmitgründers von Ghostly International und DJs. Die Beams-Vorboten-EP Headcage gibt es unten zu hören. Wieder zurück in 2011 sind wir mit When Saints Go Machine. Mit dem mitreißend-komplex arrangierten Konkylie, ebenfalls ein Debütnachfolger, landeten sie zu Recht in unserer Jahresbestenliste.

   Spex verlost noch 3×2 Plätze für Certain People.

*

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.