Certain People, die Zweite

wild-beasts

*

  Lieblingsalarm! WILD BEASTS (Foto) und DARKSTAR zusammen auf einer Bühne. Die Veranstaltungsreihe CERTAIN PEOPLE im Berghain macht es am Donnerstag, dem 4. November, möglich. Die Briten von Wild Beasts waren zuletzt mit ihrem dritten Album Smoother über sich hinausgewachsen, Ekel und Erregung wurden gekonnt vereint; ein formidabler Jahresbestenlistenanwärter. Das Falsetto von Hayden Thorpe vollendet die Ausnahmeerscheinung. Seine Landsmänner Aiden Whalley, James Buttery und James Young von Darkstar legten im Vorjahr mit North auf Hyperdub ein nicht weniger ereignisreiches Debütalbum vor. Berlin-Impressionen wie Ostkreuz treffen auch galante Oden an die ferne Gradvia wie Gold (Video unten). Das Hineindiffundieren des Pops in den Dubstep nahm hier seinen Anfang.

   Eher weniger bekannt sind hingegen die Franzosen BUTTERCLOCK & O F F. Im kleineren Rahmen traten sie bereits in der Stadt auf, nun geht es direkt ins alte Kraftwerk. Die unbekannte Künstlerin, die sich hinter butterclock (sic) verbirgt, gehört zum distortiophilen Zirkel des Labels Tri Angle Records. So nahm sie kürzlich mit oOoOO ein Cover von Rick Ross Hustlin' auf (Stream unten). Bei o F F (sic) erhält das ähnliche Klangkonzept dann die Nuance einer flüchtige zerbröckelnden Melancholie im bleichen Zwischenspiel von Hip Hop, R'n'B und Pop. Eine interessante Melange also, die sich den potentiellen KonzertgängerInnen bietet.

   Spex präsentiert und verlost erneut 3×2 Gästelistenplätze für den Abend.

*


VIDEO: Darkstar Gold


STREAM: Butterclock ft. oOoOO Hustling (Rick Ross Cover)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.