Donnerstag, Juli 9, 2020

Die kastrierte Frau

ANALYSE – Sex Education feiert Diversität, bricht Tabus und schafft damit neue Freiheiten. Toll, oder? Wäre es sicherlich. Wenn die Netflix-Serie nur nicht antifeministische Klischees bedienen würde.

Mark Fisher: „Kapitalistischer Realismus“, zehn Jahre später (Teil 1)

ESSAY – Heute vor zehn Jahren legte Mark Fisher mit Capitalist Realism. Is There No Alternative? die definitive Bestandsaufnahme der Gesamtsituation vor. Blöd nur: Heute ist die Welt noch mehr am Arsch als damals. Teil eins unserer Rückschau.

Tod und Spiele

LONGREAD – Alles oder nichts, alle gegen alle! In Hunger Games, Westworld, Fortnite und Co. wurde ums nackte Leben gespielt. Ein Spiegelbild medialer und gesellschaftlicher Entwicklungen? Ja, aber mit Aussicht auf politische Umwälzungen. Nur wie geht's danach weiter?

Nichts und niemanden auslassen

REVIEW – Lost-Erfinder Damon Lindelof hat den Comic-Meilenstein Watchmen in die Gegenwart geholt. Seine Serie erzählt von Schmerz, Trauma und Faschismus – und ist doch das erste Standardwerk einer neuen, wachen, hellen Zeit.

Superkompetente Couchpotatoes

DAS JAHRZEHNT – Die Serie hat das Fernsehen revolutioniert, konstatierte man 2010. Zehn Jahre später muss man fragen: Wie hat das Format seine Konsument_innen verändert?
This post is only available to members.

Kulturkampfbefreite Zone

REVIEW – High Fidelity schafft als Serie erstaunliche Dinge. Sie zeichnet ein Jahr 2020 ohne Grabenkämpfe und lässt einen diversen Cast zu Wort kommen – ohne ihm jedoch eine Stimme zu geben. 
This post is only available to members.