Mittwoch, April 8, 2020

Vom Leben zwischen den Eiweißshakes: German-Ness mit Rummelsnuff

Protein für die Augenmuskulatur: Berghain-Popeye Rummelsnuff führt Claire Oelkers für das Web-Format German-Ness an seine liebsten Hauptstadt-Spots.

The Imitation Game: Packages zum Filmstart gewinnen

The Imitation Game gilt mit insgesamt acht Nominierungen als heißer Anwärter bei der Oscar-Verleihung Ende Februar. SPEX verlost Film-Packages zum Kinostart.

Debütroman Otis: Jochen Distelmeyer liest live

2014 – Jochen Distelmeyer war busy. Erst die Reuniontour seiner Band Blumfeld 20 Jahre nach dem bahnbrechenden Album L'Etat et Moi, dann Gerüchte, der Dichter und Denker des Deutschpop wechsele das Fach und schreibe an seinem Debütroman – längst kein gefährliches Halbwissen mehr, Distelmeyers Otis wird am 30. Januar offiziell im Rowohlt-Verlag erscheinen.

Abseits der Norm: Ich will mich nicht künstlich aufregen läuft ab...

Angenehme Abwechslung im deutschen Kinoalltag: Max Linz' Langfilmdebüt Ich will mich nicht künstlich aufregen, der ab heute auf den Großleinwänden der Bundesrepublik läuft, unterwirft sich nicht dem Diktat der Authentizität.

Erwachsenwerden ist Horror: Blu-Rays zum Heimkinostart von When Animals Dream gewinnen

Zum Aus-der-Haut-Fahren: Heute erscheint Jonas Alexander Arnbys erster Adoleszenz-Horrorstreifen When Animals Dream auf DVD und Blu-Ray. SPEX.de verlost drei Exemplare des Gruseldramas um den Kampf eines von Männerhänden betatschten Mädchens, das zum Monster mutiert.

120 Minuten Drehmoment: SPEX-Chefredakteur Torsten Groß zu Gast bei »Plattenspieler« im...

Musikalische Hots und Nots, Popbiz und der ganze verdammte Rest: SPEX-Chefredakteur Torsten Groß steht »Plattenspieler«-Gastgeber Thomas Meinecke im Hebbel am Ufer Rede und Antwort – und packt handverlesene Scheiben auf den Teller.

Das Leben aus der Vogelperspektive: Roy Anderssons Eine Taube sitzt auf...

Verlorene Schönheit in entfesselten Farbabstufungen: Roy Andersson präsentiert sich in seinem Trilogie-Abschluss Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach scharfsinnig und demütig.

Review zum Kinostart: Exodus – Götter und Könige

Martialische Vision des Alten Testaments: Ridley Scotts Bibel-Epos mit Muckis Exodus startet heute in den Kinos.

»Die Realität ist die beste Medizin« – Autor Matt Haig im...

Matt Haig wurde 1975 in Sheffield, Großbritannien geboren. Er veröffentlichte bisher acht Romane, sein letzter Ich und die Menschen wurde 2014 in Deutschland von dtv verlegt. Eine trockene, aber immer liebevoller werdende Betrachtung des menschlichen Daseins beginnt: Von sozialen Normen und der Routine des Alltags, von Erdnussbutter und Weißwein, vom Alkohol und vom Kater, von der Sterblichkeit und der Liebe. Nach seinem achten Roman leidet Haig am Zweiten-Buch-Syndrom – warum? Ein Interview über Angst, Humor, das Alien in uns und Schreiben als Depressions-Therapie.