Mittwoch, Juni 26, 2019

„Wir brauchen mehr Radikalität von heute“

LONGREAD – Holly Herndon hat für ihr drittes Album einer künstlichen Intelligenz das Singen beigebracht. Aber „Proto“ ist weder Technik-Spielerei noch Dystopie. Sondern ein Aufruf zum gemeinsamen Nachdenken über die Zukunft. Bevor es zu spät ist.

„More Blacks, more dogs, more Irish“

FEATURE – Skinny Pelembe kratzt mit seiner Musik an den Narben von good ol’ England. Ein politischer Künstler will er dennoch nicht sein. Sondern vermitteln, dass alle dasselbe wollen: Sicherheit und Frieden.
Um diesen Inhalt anzusehen musst du ein Online Abonnement abschließen.

Das vorläufige Ende einer Trilogie des Verschwindens

LE ZUKUNFT DEVE COME – Im dritten Teil seiner anarcho-futuristischen Kolumne durchleuchtet Georg Seeßlen mithilfe der Musik von Xiu Xiu das Zeitalter des Framing. Während „Hipster“ Fleischersatz fressen, ist das Gesprochene allen ziemlich wurst. 
Um diesen Inhalt anzusehen musst du ein Online Abonnement abschließen.

Ärmel-Hochkrempeln für die Zukunft

REVIEW – Im New Yorker Kulturzentrum The Shed inszeniert Björk zwischen den Monumenten des Anthropozäns ein feministisches Sci-Fi-Märchen. Ein Popspektakel für ein neues Protestzeitalter der Weltrettung.
Um diesen Inhalt anzusehen musst du ein Online Abonnement abschließen.

Mehr Nacktheit, mehr Leere, mehr Betonkrebs

REVIEW – Anthoney J. Hart treibt als Basic Rhythm dem Trendgenre der Betonmusik die letzten Reste von Romantisierung aus. Der städtische Raum ist hier nur mehr Schauplatz für unerbittliche Verdrängung und gnadenlosen Überlebenskampf.
Um diesen Inhalt anzusehen musst du ein Online Abonnement abschließen.

„Ich mag das Gefühl von Wut nicht“

FEATURE – Jamila Woods zelebriert auf ihrem zweiten Album Legacy! Legacy! Schönheit und Stärke afroamerikanischer Kultur. Radically soft natürlich – denn die Zeiten sind hart genug.. 
Um diesen Inhalt anzusehen musst du ein Online Abonnement abschließen.

Ganz unten

FEATURE – Ray & Liz beleuchtet die Armut im England der Thatcher-Jahre – und damit auch das Drama der britischen Gegenwart. Ein politisches Statement? Nein, vielmehr ein persönlicher Einblick, sagt Regisseur Richard Billingham.
Um diesen Inhalt anzusehen musst du ein Online Abonnement abschließen.

Das Voice-Hardcore-Kontinuum

PRESENT SHOCKS – Wir lassen uns von Podcasts in den Schlaf labern, verschicken Sprachnachrichten und vertrauen digitalen Dienstmägden wie Siri und Cortana. Höchste Zeit also, über die Stimme zu sprechen. 
Um diesen Inhalt anzusehen musst du ein Online Abonnement abschließen.

Weil sie dich nicht lieben

KOMMENTAR – Im Zeitalter von Social Media versuchen sich Marken als kumpelige Meme-Generatoren neu zu erfinden. Und zünden damit jede Menge Nebelkerzen, die von einer ganz anders gearteten Realität ablenken sollen.