Freitag, November 15, 2019

Kirchentags-Rap

REVIEW – Kanye West pendelt auf Jesus Is King 27 Minuten lang zwischen Wertkonservativismus, Selbstüberschätzung und Gebets-Anleitung. Ob man’s glaubt oder nicht: Damit ist er am Zenit seiner Karriere angekommen.

Stillstehende Raserei

ALBUM DER WOCHE – Kreidler nehmen auf ihrem neuen Album „Flood“ den Druck raus, reflektieren und werden darüber doch glatt menschlich.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Die Ruhr-Romantics

REPORTAGE – Songs über zu heiß gerauchte Kippen statt Nimmerwiedersehen im Jammertal: Die Düsseldorf Düsterboys löffeln dem alten Leidensmann Folk die Trauerklöße aus der Suppe. Ein Besuch in Essen.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

„Nice to meet you, bye“

REVIEW – Auf Debbie Harrys Autobiografie fehlt eigentlich ein Sticker mit Inhaltswarnung: Hier ist nicht alles hundertprozentig wahr. Denn „Face It“ erzählt von Harrys Arbeit an ihrer Persona.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Fragezeichen im Gesicht

FEATURE – Die Zitterpartie namens Brexit wird irgendwann vorbei sein. Die Musik von Loraine James bleibt. Ungewissheit, Melancholie und Angst haben selten so rabiat und so zart geklungen wie bei der Londoner Produzentin.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Simpler Beat, komplizierte Geschichte

PRESENT SHOCKS – Gar nicht mal so einfach mit der Cumbia. Dengue Dengue Dengue verabschieden sich von ihr und führen sie damit als historisches Projekt fort. Dick El Demasiado zerlegt sie auf seinem neuen Album in Gesten der Aneignung. 
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Ein Spielplatz für verzwickte Gefühle

ALBUM DER WOCHE – Als Schwarze Frau im weißen, männlichen Indie-Rock hat sich Laetitia Tamko alias Vagabon jahrelang klein gemacht. Mit ihrem neuen Album ist das vorbei.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Unten, oben, arm und reich

REVIEW – Bong Joon-ho lädt in Parasite zum Tanz mit den Genres, hat aber unter dem Parkett Kapitalismuskritik verlegt: Der diesjährige Cannes-Gewinner ist eine überdrehte Groteske mit gesellschaftspolitischer Agenda, lustig und düster.  
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Keine Lust auf Lust

REVIEW – No Home Record, Kim Gordons erstes echtes Soloalbum, liefert alle Attribute, die ihre Musik schon immer ausmachten – in destillierter Form.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.