Samstag, März 23, 2019

„Ich bin eine Spurensucherin”

INTERVIEW – Bernadette La Hengst liefert mit ihrem sechsten Album Wir sind die Vielen eine Art Best-of der relevantesten Themen unserer Zeit. Wie das alles zusammenpasst? „Man kann die Dinge nicht getrennt voneinander behandeln", sagt sie im Interview.

Mitten in die Fresse rein

ABGRUND & OBERFLÄCHE – Auch Diana Weis geht mit ihrer Kolumne online. Auf Instagram findet sie demonstrativen Müßiggang in Form von Gesichtstätowierungen, die man früher in die Schulbank geritzt hätte.
Um diesen Inhalt anzusehen musst du eins der folgenden Abonnements abschließen: 1 Jahr Onlineabo or 1/2 Jahr Onlineabo

Das nächste große Ding aus London, sofern sie will

FEATURE – Elheist steht nicht nur für einen aufregend eklektischen Sound zwischen M.I.A.-Update und digitaler Gleichzeitigkeit. Sondern auch dafür, wie sich die Einstellung von Kunstschaffenden zur eigenen Karriere ändert.
Um diesen Inhalt anzusehen musst du eins der folgenden Abonnements abschließen: 1 Jahr Onlineabo or 1/2 Jahr Onlineabo

Miami am Arsch

FEATURE – Der Atlantische Ozean ist verschwunden und übrig bleibt nichts als Chaos. Mit Miami Punk ist Juan S. Guse ein fabelhaft vertrackter Roman über Sinn und Unsinn der Gegenwart gelungen. Ein Besuch beim Autor.
Um diesen Inhalt anzusehen musst du eins der folgenden Abonnements abschließen: 1 Jahr Onlineabo or 1/2 Jahr Onlineabo

Die Stimme einer besseren Generation

REVIEW –Mit seinem Debüt Psychodrama liefert der britische Rapper Dave die Packungsbeilage mit den Risiken und Nebenwirkungen des Spätkapitalismus – und unterstreicht, dass er zu den wichtigsten Künstler_innen der Gegenwart gehört.
Um diesen Inhalt anzusehen musst du eins der folgenden Abonnements abschließen: 1 Jahr Onlineabo or 1/2 Jahr Onlineabo

Die modernen Zeiten brechen im Mundraum an

ANALYSE – Wenn ein Western ganz im Westen beginnt, wo führt dann die Reise hin? Jacques Audiard taucht mit The Sisters Brothers tief in die Anfänge des abendländischen Irrglaubens ein – und ist dabei schreiend komisch.
Um diesen Inhalt anzusehen musst du eins der folgenden Abonnements abschließen: 1 Jahr Onlineabo or 1/2 Jahr Onlineabo

Zigaretten und Gedichte wie eine Vollidiotin

FEATURE – Sasami ist das unverschämt lässigste Rock-Album des jungen Jahres. Dafür brauchte es laut Sasami Ashworth nur einen konzentrierten Blick auf einen Personenkreis: „Everyone I fucked and who fucked me last year.”
Um diesen Inhalt anzusehen musst du eins der folgenden Abonnements abschließen: 1 Jahr Onlineabo or 1/2 Jahr Onlineabo

Vom Verschwinden und Erscheinen

LE ZUKUNFT DEVE COME – In seiner neuen monatlichen Kolumne entwirft Georg Seeßlen seine persönliche Enzyklopädie des musikinduzierten Anarcho-Futurismus (sic!). Eintrag Nummer eins: Verschwinden – inspiriert von Deerhunters Why Hasn’t Everything Already Disappeared?
Um diesen Inhalt anzusehen musst du eins der folgenden Abonnements abschließen: 1 Jahr Onlineabo or 1/2 Jahr Onlineabo