Dienstag, Oktober 15, 2019

„Nicht immer Obermacker“

INTERVIEW – Apparat ist wieder ein Album passiert. Mit LP 5 versucht Sascha Ring gegen seinen unheimlichen Erfolg mit Moderat anzuschwimmen. 
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Das muss alles in die Welt

FEATURE – Diese Welle kommt aus Uganda: Nyege Nyege hat Ostafrika als wichtigstes Zentrum für elektronische Clubmusik des gesamten Kontinents etabliert. Ein Porträt.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Vier Jahre Knast für einen Song

LONGREAD – Auch in der Türkei dringt Hip-Hop unaufhaltsam in den Mainstream und wird dadurch zur Zielscheibe von Erdoğans repressiver Politik. Der sieht darin eine Möglichkeit, Kultur für seine Agenda zu instrumentalisieren – mit Verhaftungen, Repressalien und Zensur.

Autonomie durch Alleinsein

FEATURE – Früher kanadische Einöde, heute DJ-Sets in den Metropolen der Welt. Zwei Leben stecken in der Musik von Jayda G. Ihr Debüt Significant Changes ist ein House-Album als ganz persönliches Disco-Update – für die verdiente Einsamkeit im Vollkontakt der Gegenwart.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

„Ich bin eine Spurensucherin”

INTERVIEW – Bernadette La Hengst liefert mit ihrem sechsten Album Wir sind die Vielen eine Art Best-of der relevantesten Themen unserer Zeit. Wie das alles zusammenpasst? „Man kann die Dinge nicht getrennt voneinander behandeln", sagt sie im Interview.

Das nächste große Ding aus London, sofern sie will

FEATURE – Elheist steht nicht nur für einen aufregend eklektischen Sound zwischen M.I.A.-Update und digitaler Gleichzeitigkeit. Sondern auch dafür, wie sich die Einstellung von Kunstschaffenden zur eigenen Karriere ändert.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Zigaretten und Gedichte wie eine Vollidiotin

FEATURE – Sasami ist das unverschämt lässigste Rock-Album des jungen Jahres. Dafür brauchte es laut Sasami Ashworth nur einen konzentrierten Blick auf einen Personenkreis: „Everyone I fucked and who fucked me last year.”
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Rebellion in Echtzeit

FEATURE – Keith Flint ist tot. Der Frontmann von The Prodigy verstarb im Alter von 49 Jahren, wie sein Bandkollege Liam Howlett bestätigte. SPEX traf die Band 1996 in Genf, just in jenen Wochen, als „Firestarter" die britischen Charts anführte. Flints Kommentar dazu: „Wir haben angefangen, bevor die Techno-Puristen überhaupt daran gedacht haben, auszugehen".

Schönheit, kaum zu fassen

REVIEW – Placeholder, Meg Duffys zweites Album als Hand Habits, überwältigt einen mit dem ersten Ton – und wird dennoch mit jedem Hören schöner.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.