Montag, April 6, 2020

Ganz oben, ganz unten

ALBUM DER WOCHE – Archie Marshall, König der loner, ist jetzt angeblich ein grundsolider Familienmensch. Man Alive!, sein drittes Album als King Krule, erzählt trotzdem von existenzieller Verzweiflung, Einsamkeit und Aliens.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Musik von morgen: Sag beim Abschied leise „Fuck You“

KOMMENDE RELEASES – Zwischen Old New Weird America, vorgestrigem Rap und Orchesterhallen-Po(m)p drängelt sich Mark E. Smith für eine letzte Grabrede durch. Die Musik von morgen, schon heute.

„Ihr im Westen denkt, es wäre immer alles eindeutig gewesen“

INTERVIEW – Er hat mit Zappa gesoffen und wurde vom KGB befragt. Dennoch ist Mikhail Chekalin der bekannteste Unbekannte der sowjetrussischen Elektronikmusik. SPEX hat er eins seiner raren Interviews gegeben.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Nichts ist okay!

ALBUM DER WOCHE – Moses Boyd ist der Taktgeber der neuen Jazz-Bewegung. Sein zweites Album Dark Matter taucht das Genre in viel Schmutz, um Licht ins Dunkel dieser Welt zu bringen.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Musik von morgen: Nur ein bisschen bekifft

KOMMENDE RELEASES – D.A.F. auf Friesisch, Erdbeben und Trauerarbeit, Wegträummusik, Mondumrundungen und ... ein neues Tame-Impala-Album. Die Musik von morgen, schon heute.

No Future? No Problem!

REVIEW – Messer geistern auf ihrem vierten Album mit dubbig-tanzbarem Post-Punk durch symbolisch aufgeladene Orte in Richtung Erinnerung. No Future Days ist die Platte für eine vergangenheitsvergessene Gegenwart.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Dub mit ohne alles

FEATURE – Beatrice Dillon sitzt seit Jahren in einem Palast in London und knobelt Spiele aus. Ihr neuestes heißt Workaround. Es ist ein Anti-Meisterwerk der elektronischen Musik.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Frrzzkcchhhwrraaahh!

PRESENT SHOCKS – Noizu war auch schon mal krasser. Dabei ist Merzbow, die Galionsfigur dieser japanischen Noise-Spielart, immer noch eine Bank für unbequeme Sounds. Eine Übersicht.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Von den Zehen aufwärts

ALBUM DER WOCHE – Zum zehnjährigen Jubiläum von Gil Scott-Herons bahnbrechendem Album I'm New Here unterlegt der Jazz-Maestro Makaya McCraven die Vocals des großen Dichters mit neuer Musik. Das tut weh – und soll es auch.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.