Sonntag, Januar 26, 2020

SPEX-Halbjahrescharts 2019

Bergfest! Die SPEX-Redaktion sowie eine Vielzahl unserer Autor_innen haben gewählt: Das sind die besten Alben des ersten Halbjahrs 2019.

Musik von morgen: Throbbing Gristmas!

KOMMENDE RELEASES – Heute schon in die Musik von morgen lauschen. Diese Woche mit der Boxsetisierung von Throbbing Gristle, Daniel Lopatin, Hannah Diamond, Brannten Schnüre und der Large Unit Fendika von Paal Nilssen-Love.

Die besten Alben 2010-2019: Platz 150 bis 101

RANKING – Wenn sich zehn Jahre wie 20 anfühlen, tun es keine 100 Alben. Es geht weiter mit der großen Rückschau auf die 200 SPEX-Alben der Dekade. Heute: Platz 150-101.

Wie Obongjayar aus Ohnmacht den Sound der Zukunft formt

FEATURE – Der junge Nigerianer Obongjayar macht die gegenwärtigste Musik, die man sich vorstellen kann – eine, die keine Grenzen kennt. Weil Gleichzeitigkeit eben auch eine Chance ist.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Köstliches Chaos, bitterer Beigeschmack

ALBUM DER WOCHE – Auf Kleins zweitem Album Lifetime hängt alles miteinander zusammen. Nur wie, das ist völlig undurchsichtig. Ein bisschen wie das Leben also.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Musik gegen die Angst vor dem Fremden

ALBUM DER WOCHE – Im Zwiespalt zwischen Club und Kunsthalle scheint es für elektronische Musik dieser Tage keine anderen Optionen zu geben. Stimmt das? Oto Hiax knistern auf ihrer neuen Platte gegen die Alternativlosigkeit an.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Ja, Morrissey ist ein Idiot. Hört ihm zu!

KOMMENTAR – Morrissey ist mal wieder mit rechten Symbolen aufgetreten und verbreitet weiterhin groben Unsinn. Danke dafür! Denn das entlarvt, wie selbstgerecht die vermeintliche Rebellion der Rechten ist.

Schluss mit Indie

ESSAY – Klimawandel? Zu spät, wir sind gefickt. Jetzt heißt es, den Schaden einzudämmen. Dazu müssen wir aber mit unserem geliebten Individualismus aufräumen. Ein Plädoyer für ökologische Bandenbildung von Musiker_innen. 

„Wir müssen über häusliche Gewalt sprechen”

INTERVIEW – Eigentlich wollte Trettmann nur ein neues Album herausbringen. Jetzt reden alle über seine Kollaboration mit dem umstrittenen Rapper Gzuz. Ein Gespräch über Freundschaft, Mackertum und Vatersein.