Mittwoch, April 8, 2020

New Irish Literature, Teil eins: „Iran mit Lippenstift drauf“

LONG READ – Literatur aus Irland ist innerhalb kürzester Zeit zum gefeierten Phänomen geworden. Sie ist laut, anders und direkt – und mit Stimmen wie Sally Rooney, Anna Burns, Sinéad Gleeson fast ausschließlich weiblich. Wie konnte es auf der erzkonservativen Insel dazu kommen?

„Der Tod ist direkt. Die Liebe ist direkt. Das Morden ist...

INTERVIEW – Als sich der IS der irakischen Stadt Hilla näherte, saß Kadhem Khanjar in einem Café und schrieb Gedichte. Über die Angst vor dem Tod und den Zweifel am Wert des eigenen Lebens.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Jeremy Reed „Beach Café“ / Review

Vermutlich die ideale Sommerurlaubslektüre: Jeremy Reeds queerer Roman Beach Café ist nun in der Übersetzung im Bilgerverlag erschienen und verspricht sexuell aufgeladene Trägheit zwischen Andy Warhol und Bonjour Tristesse.

Ingeborg Bachmann „
Male oscuro. Aufzeichnungen aus der Zeit der Krankheit.” /...

Die auf 30 Bände konzipierte Salzburger Bachmann-Edition von Piper und Suhrkamp startet den hochbrisanten Briefen, Traumnotaten und Redeentwürfen. Unsere Autorin fragt sich: Muss denn alles decodiert werden?

Leonard Cohen „Die Flamme – The Flame“ / Review

Kurz bevor der damals 82-jährige Leonard Cohen starb, veröffentlichte er sein letztes Buch „The Flame“. Es ist eines von vielen. Und doch sind seine literarischen Texte wohl ebenso poetisch und pointiert wie die seiner Songs. In deutsch-englischer Übersetzung ist es nun bei Kiepenheuer & Witsch erschienen.

McKenzie Wark „Molekulares Rot“ / Review

Brauchen wir eine neue kritische Theorie? McKenzie Wark findet in „Molekulares Rot“ fruchtbare Widersprüche. Das Buch ist bei Matthes & Seitz erschienen.

Max Czollek „Desintegriert euch!“ / Review

Max Czollek hat sich für „Desintegriert euch!” nicht weniger vorgenommen, als die deutsche Erinnerungskultur zu dekonstruieren und Raum für neue Formen des jüdischen Lebens in Deutschland zu finden.

Jens Balzer »Pop – Ein Panorama der Gegenwart« / Review

Beim Thema Poptheorie gerät unser Autor Uwe Schütte ins Schwärmen: Jens Balzers Pop-Buch ist bei Rowohlt erschienen.

„Ich habe kein Buch für alte Punkrocker geschrieben“ – Viv Albertine...

Mit ihrer Autobiografie A Typical Girl hat Viv Albertine ein Buch wie eine Punkplatte geschaffen: Schnörkellos, provokant und mutig.