Samstag, November 16, 2019

Wir brauchen eine antifaschistische künstliche Intelligenz

ESSAY – Künstliche neuronale Netze unterteilen unsere Gesellschaft in abstrakte Kategorien – und führen uns damit geradewegs in einen automatisierten Klassismus. Dabei könnte die Technik ganz anders genutzt werden.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Stapelt queer, stapelt trans!

KOMMENTAR – Nein, Hochstapelei ist keine radikale Form des Pop. Sie ist nicht subversiv, sondern verschärft die bestehenden Machtverhältnisse. Und schadet damit denen, deren Geschichten gehört werden müssen.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Sagen, was ist

ESSAY – Unsere Debattenkultur leidet. Aber wir müssen nicht mehr miteinander reden. Sondern anders. Was es braucht, sind neue Begriffe, um die Verhältnisse treffender kritisieren zu können.

Lieber nicht, Facebook

KOMMENTAR – Mit der Ankündigung seiner eigenen Kryptowährung Libra offenbart Facebook seine Bestrebungen, too big to fail zu werden. Das ist immens gefährlich.

1,4 Kilometer Ideologie

REPORTAGE – Gentrifizierung, Neoliberalismus und die bigotte Politik der AKP drohen die İstiklal Caddesi, eine der berühmtesten Straßen des Istanbuler Nachtlebens, in ein touristisches Shopping-Paradies zu verwandeln. Doch die LGBTQ-Community stemmt sich gegen Regulierung und Normativität.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

„Urheberrechte finde ich absolut furchtbar”

INTERVIEW – Memes sind die Leitmedien unserer Zeit. Und die oft anonymen Köpfe dahinter damit führende Meinungsmacher_innen. Einer von ihnen: Berlin Club Memes.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Wie eine Pflanze, die überleben will

REPORTAGE – Syrische Geflüchtete gelten in der Türkei als „Verwöhnte“. Im künstlerischen Underground von Istanbul bauen sich einige von ihnen deshalb eine solidarische Parallelwelt auf.

Weil sie dich nicht lieben

KOMMENTAR – Im Zeitalter von Social Media versuchen sich Marken als kumpelige Meme-Generatoren neu zu erfinden. Und zünden damit jede Menge Nebelkerzen, die von einer ganz anders gearteten Realität ablenken sollen.

Das System, das uns nicht erwachsen werden lässt

ESSAY – Von Stranger Things bis Greta Thunberg: Wir laden unsere Hoffnungen und Sehnsüchte auf Kindern ab. Dies ist symptomatisch für den infantilen Kapitalismus der Gegenwart. Zeit, sich vom Konzept der Kindheit selbst zu verabschieden.