Sonntag, April 21, 2019

Feminismus ist Mainstream? Gut so!

ESSAY – Und gerade deshalb wird es höchste Zeit, das feministische Subjekt zu erweitern, fordert unsere Autorin. Weil nicht Männer das Problem sind, sondern Strukturen.

Wie wir leben wollen N° 9 – Schlechtes Klima? Ab nach...

Klima? Da war doch mal was … Der Klimaforscher und ehemalige Boyband-Sänger Nick Nuttall und die Musikerin Bernadette La Hengst erinnern an ein viel zu oft beiseite geschobenes Problem.

Globalisierungskritik, aber sinnlich: Sven Kacirek & Daniel Muhuni – „EPA“ /...

Sven Kacirek und Daniel Muhuni vertonen mit EPA einen leider selten beachteten ökonomischen Ausbeutungsmechanismus – und lassen in einem filmischen Begeleitwerk die Betroffenen selbst zu Wort kommen. SPEX zeigt die ersten beiden Ausschnitte exklusiv.

Das Ende ist nah – SPEX wird eingestellt

Heute leider schlechte Nachrichten in eigener Sache: Nach 38 Jahren und 384 Ausgaben wird SPEX zum Jahresende eingestellt. Lesen Sie hierzu das Editorial aus der kommenden – nunmehr vorletzten – SPEX-Ausgabe von Chefredakteur Daniel Gerhardt.

Platz für echte Körper schaffen – Curated By Girls stellt erstmals...

Bislang spielte sich die kuratorische Arbeit des Künstlerkollektivs Curated By Girls ausschließlich im Netz ab. Mit Freer in Berlin wagt Laetitia Duveau den Schritt in die reale Welt. Am 8. und 9. Oktober zeigt sie Werke von 26 ausgewählten Künstlerinnen und Künstlern in der Neuköllner Galerie Blender & Co.

Zu dünn, zu weiß, zu heterosexuell – 20 Jahre „Sex And...

Wut und Wehmut: Die Befindlichkeiten zum 20. Geburtstag von Sex and the City sagen viel darüber aus, wie sich die Welt verändert hat, seit Carrie, Samantha, Miranda und Charlotte die Lieblingsclique aller Girls zwischen 20 und 40 waren. 

»Was ist das für 1 live?« – Verlegerin & Orbanism-Initiatorin Christiane...

Christiane Frohmann ist studierte Literaturwissenschaftlerin, viel eher aber noch Praktikerin: Sie ist Verlegerin und Herausgeberin, gemeinsam mit Leander Wattig konzipiert sie Veranstaltungsformate, aktuell den Orbanism Space auf der Frankfurter Buchmesse. SPEX sprach mit ihr über das Schreiben von Algorithmen, Marketing-Speech und tröstliche Selfies nach Flugzeugabstürzen.

“Das radikale Potenzial unsichtbarer Elemente” – Pop im Planetarium / Holly...

Dass es um viel mehr geht als um Pop an einem unkonventionellen Veranstaltungsort, erklären die Künstler_innen und Musiker_innen Holly Herndon, Mathew Dryhurst und Robot Koch sowie die studierte Musikwissenschaftlerin und Projektkoordinatorin der Berliner Festspiele Marie-Kristin Meier.