Sonntag, Mai 31, 2020

Leben aus der Ego-Shooter-Perspektive

REVIEW – Mit Ich war zuhause, aber ist Angela Schanelec eine quälende Studie menschlicher Ausweglosigkeit gelungen, die eine subtile Spur psychischer Verwüstung hinterlässt.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Star Wars: Neuer Teaser-Trailer zu The Force Awakens

Im Dezember diesen Jahres kommt Episode VII der Star Wars-Saga in die Kinos. Die Vorfreude wird jetzt mit weiteren 119 Sekunden angeheizt.

„Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen“ / Filmfeature zum Kinostart

Wie viele Hollywood-Heldengeschichten bewegt sich auch Hidden Figures entlang klassischer Genrekonventionen. Mit dem wesentlichen Unterschied, dass die Heldinnen nicht weiß und männlich sind.

Wie, niemand ist mehr auf Facebook?

ESSAY – Steven Spielberg, Euphoria, Booksmart, Stranger Things. Filme und Serien über die Rezos dieser Welt haben Konjunktur. Das Problem: Sie sind meist aus den Augen einer Annegret Kramp-Karrenbauer erzählt. Aber es gibt Hoffnung.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Immerhin ein paar Frauen

ANALYSE – Von Weinstein bis Dau: #MeToo und die Folgen waren das große Thema der 70. Berlinale. Selbst unter neuer Leitung ging es bei dem Filmfestival vor allem um alte Strukturen.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

„Ghostland“ / Filmfeature

Zwei Schwestern, ein Geisterhaus im Nirgendwo, gruselige Puppen – Zutaten für einen x-beliebigen Direct-to-Ramsch-Horror? Nicht so schnell! Die Handlung von Ghostland schlägt diverse überraschende Haken und bietet ein Gewaltstakkato mit genialem Schnitt (no pun intended).

Biophilia Live – Björk-Doku kommt morgen in die Kinos

Mit der Dokumentation Biophilia Live, die am 16. Oktober in die Kinos kommt, vollendet Björk ihr gleichnamiges Multimedia-Werk.

„60% Autobiografie, 70% Dada“ – Indieband U3000 zeigt No-Budget-Film / Interview

87-Minuten-Film aus dem Smartphone und bissige Persiflage der Musikwirtschaft: „U3000 - Tod einer Indieband“ feiert morgen im Berliner Babylon-Kino Weltpremiere – SPEX sprach mit Regisseur Hannes Wesendonk.

Hinterm Vorhang ist es dunkel: Heute startet das Gegenkino Festival in...

»Welcome to the dark. To our favourite dark. The cinema hall.«: Das diesjährige Gegenkino Festival bietet ab heute Genresprengstoff auf und abseits der Leinwand. Vom 16. bis zum 26. April bietet das Festival Raum für Screenings, Lesungen, Diskurs und Medienkunst.