Montag, Mai 27, 2019

Hinter den Kulissen von Straight Outta Compton

Inmitten des ganzen Trubels um Dr. Dres Compton-Album könnte man fast kurz vergessen, dass diesen Sommer noch ein anderes Großereignis von der Westküste ins Haus steht.

Der absolute Verschleiß

REVIEW – Mit Avengers: Endgame implodiert die Logik Hollywoods. Das Kino hat sich dem Binge-Modus der Serie ergeben. Im Überfluss des Franchise-Films wird Kritik unmöglich. Ein Kinobesuch im Heartland der USA.

Selma: John Legend und Common gewinnen Oscar für den besten Song

Schon die Nominierung von Ava DuVerney als erste afroamerikanische Regisseurin für einen der gestern Nacht verliehenen Oscars, wäre ein Triumph gewesen. Nachdem klar war, dass andere ins Rennen um den Golden Boy gehen, ruhten alle Hoffnungen, das Bürgerrechtsdrama Selma doch noch in der Bestenliste zu platzieren, auf einem Song. John Legend und Common haben mit »Glory« einen aufrüttelnden Titeltrack beigesteuert. Und nach dem Golden Globe nun auch den Academy Award dafür gewonnen.

Bilder, die die Welt bewegten: Playtime

Als Regisseur Jacques Tati 1982 im Alter von 75 Jahren stirbt, hinterlässt er gerade fünf Kinofilme und einen TV-Streifen. Und damit eine ganze Menge mehr. Arthouse widmet ihm nun die Jacques Tati Collection, eine alle sechs Spiel- sowie sieben Kurzfilme umfassende Edition, die morgen auf DVD und Blu-ray erscheint. Aus gegebenem Anlass: Ein Film-Feature zu Tatis Playtime aus der SPEX-Reihe Bilder, die die Welt bewegten.

„Grain“ – Filmfeature zum Kinostart

Grain – Weizen schafft malerische, pulsierende Tableaus, in denen der Mensch schon mal zur Nebensache wird. Einzig seine Zivilisationskritik ist manchmal etwas zu schlicht geraten.

Personal Shopper – Filmfeature zum Kinostart

Erst shoppen bei Chanel, dann ektoplasmischen Nebel bekämpfen. Das macht die großartige Kristen Stewart in Olivier Assayas' neuestem Genre-Patchwork.

Bruch mit dem kollektiven Ich – Ich seh ich seh Film-Feature

Das von Ulrich Seidl produzierte Franz-Fiala-Filmdebüt Ich seh ich seh kommt morgen in die deutschen Kinos und mit ihm die Frage: Lebe ich noch? Und wenn ja, wer bin ich?

Filme von morgen – Filmtipps aus der SPEX-Redaktion

An diesem Donnerstag stehen zwei Menschen im Mittelpunkt der Kinotipps. Ein Regisseur und eine Person, der eine definitive Beschreibun ihres Schaffens eher Plage ist, als gerecht werden könnte. Ach ja, ein Roboter ist auch dabei. Kann ja nichts schiefgehen.

Paul Thomas Anderson präsentiert Film über Jonny Greenwood

Dass Radioheads Jonny Greenwood und Filmemacher P. T. Anderson fusionieren, ist nicht neu. Bereits drei Soundtracks steuerte der Gitarrist zu Streifen des US-Regisseurs bei. Nun soll sein musikalisches Schaffen erstmalig selbst im Fokus eines Anderson-Films stehen.