Donnerstag, Mai 23, 2019

»Deutsche Pop Zustände«: ein Film über rechte Musik im Land

Zum Zustände kriegen: Die Regisseurinnen Lucía Palacios und Dietmar Post haben einen Film über die Geschichte der rechten Musik in Deutschland gedreht. Ab jetzt ist er im Kino und als Stream zu sehen.

Twin-Peaks-Schöpfer Mark Frost: „Orwell würde sich umbringen“

Die dritte Staffel läuft: Twin Peaks gibt wieder neue Rätsel auf. Wir sprachen mit David Lynchs Co-Autor Mark Frost über das Reich der Black Lodge.

Blade Runner 2049 – Ist die Zukunft am Ende?

Ridley Scotts Blade Runner definiert seit 35 Jahren, wie Science Fiction auszusehen hat. Schafft Denis Villeneuve das auch? Seine Fortsetzung mit Ryan Gosling und dem alten Blade Runner Harrison Ford startet jetzt im Kino.

Alien: Covenant – Ridley Scotts Bund mit dem Biest

Im neuen Alien-Prequel von Regisseur Ridley Scott hängt einmal mehr alles mit Konflikten um race und Gender zusammen. Aber auch mit Scheiße vom Mars.

„The Handmaid’s Tale – Season 2“ / Review

Die Serienlandschaft ist voll von Visionen, wie schrecklich alles noch enden könnte mit unserem schönen Planeten. Aber eine kleine Serie über eine christlich-fundamentalistische Diktatur auf dem Boden der östlichen Vereinigten Staaten hat zumindest in diesem Jahr die Goldmedaille dieser nicht-offiziellen Olympiade der bedrückendsten aller Dystopien gewonnen: The Handmaid’s Tale, der erste Vorstoß des amerikanischen Streaming-Dienstleisters Hulu ins Gebiet des scripted content.

Netflix für die Arbeiterklasse

INTERVIEW – Naomi Burton und Nick Hayes wollen mit Means TV einen Streamingdienst für Sozialist_innen etablieren. Im Gespräch verraten sie, warum die Simpsons deswegen in eine anarchistische Kommune ziehen müssen.

»Raving Iran« – Filmfeature

Was machen, wenn man zum Tanzen in die Wüste fahren muss, weibliche Vocals verboten sind und jeder Gig im Gefängnis enden kann? Die Doku Raving Iran erzählt vom DJ-Alltag in Teheran.

„60% Autobiografie, 70% Dada“ – Indieband U3000 zeigt No-Budget-Film / Interview

87-Minuten-Film aus dem Smartphone und bissige Persiflage der Musikwirtschaft: „U3000 - Tod einer Indieband“ feiert morgen im Berliner Babylon-Kino Weltpremiere – SPEX sprach mit Regisseur Hannes Wesendonk.

„Ab sofort abwechselnd ein Film für den Markt und einer für...

Mit seinem NSU-Drama Aus dem Nichts gewinnt Fatih Akin den Golden Globe für den besten nicht englischsprachigen Film. Im Gespräch mit den Beginnern sprach er bereits vor anderthalb Jahren über politische Kunst, aber auch über Hamburger Klischees und sein Verhältnis zu Hip-Hop – die komplette Wahlverwandtschaft nun auch online zu lesen.