Montag, Juni 17, 2019

Isle of Dogs – Filmfeature zum Kinostart

In "Isle of Dogs" ist es eine Hundeinsel der Verbannten, auf der Regisseur Wes Anderson seine Wes-Anderson’sche Kulissenwelt erschafft. Als Stop-Motion-Zauber. Mit zerzaustem Fell. Und japanischem Diktator. Inklusive Hashtag.

Hinter den Kulissen von Straight Outta Compton

Inmitten des ganzen Trubels um Dr. Dres Compton-Album könnte man fast kurz vergessen, dass diesen Sommer noch ein anderes Großereignis von der Westküste ins Haus steht.

Filme von morgen – Filmtipps aus der SPEX-Redaktion

Eine Band aus Bad Bentheim, ein Weltstar aus Köln und ein Roadtrip nach Spanien. Zugegebenermaßen klingt letzteres am wahrscheinlichsten. Ob's sich lohnt, diese Woche ins Kino zu gehen, erfahren Sie hier.

Imagine Waking Up Tomorrow And All Music Has Disappeared – Feature...

Die Dokumentation über Bill Drummonds transitorischen Konzeptchor The 17 kommt am Donnerstag in die deutschen Kinos. SPEX.de verlost Tickets.

Jeder ist sich selbst der nächste: »The Hateful Eight« – Feature...

Quentin Tarantinos filmisches Kammerspiel The Hateful 8 spielt mit dem Trademark-Stil des Regisseurs, markiert als achter Film seiner Karriere aber auch eine mögliche Wende. Zum offiziellen Kinostart am 28. Januar verlost SPEX ein Fan-Paket.

»Und überhaupt interessierten sich die meisten nicht für Musik«: Andreas Dorau...

Er ist ein Mann der Kunst. Teenie-Star, Sänger, Ohrwurmschreiber, Filmemacher, Opernregisseur, Autor. Ein Mann, der seit fast 35 Jahren Camp mit Hitparade, Avantgarde mit Pop, Dada mit Gaga mischt. Ein Mann, der es schaffte, niemand geringeren als Sven Regener zum Ghostwriten seiner Autobiografie zu verdonnern: Andreas Dorau.

Zwischen allen Fronten: Den Menschen so fern – Film-Feature zum Kinostart

Mit Daniel Oelhoffens Erweiterung der Camus’schen Existentialironie kommt nicht nur ein grandioser Soundtrack von Nick Cave und Warren Ellis, sondern auch die Frage: Wann ist ein Mann ein Mann?

SPEX präsentiert: Lichter Filmfest Frankfurt International

Money makes the world go round – die einzige Regel, die immer gilt, und als fortwährend aktuelles Thema Stoff für ein komplettes Filmfestival bietet. Das internationale Lichter Filmfest nämlich, welches sich vom 17. bis zum 22. März gänzlich ums Bare dreht.

Retrospektive / Perspektive #2: Kirschblütenzyklen beim Filmfestival in Cannes

Für Diskussionsstoff sorgt in Cannes ausgerechnet die Frühlingsblüte. Die japanischen Filme An und Our Little Sister werden einerseits für ihre Ästhetik und Komposition gelobt, andererseits als »Kirschblütenkitsch« abgekanzelt. Und Gus Van Sant verirrt sich mit The Sea Of Trees vollends in einem japanischen Selbstmordwald.