Montag, Dezember 16, 2019

Höchste Zeit für keine Helden: Die Mafia-Serie Gomorrha läuft ab Frühjahr...

Nach dem Bestseller und dem Spielfilm folgt die dritte Inkarnation von Roberto Savianos Mafia-Entzauberung. Die TV-Serie Gomorrha lebt von ihrem radikal neapolitanischen Look und Sound. Und vor allem davon, dass sie im Gegensatz zu US-amerikanischen Vorbildern radikal mit dem Mythos vom Outlaw-Helden bricht. In Gomorrha gibt es keine ehrenwerte Gesellschaft. Im Frühjahr soll die Serie via Arte auch im Free-TV ausgestrahlt werden. Zeit, genauer hinzuschauen.

The Grand Budapest Hotel

The Grand Budapest Hotel
Wes Anderson ließ sich mit seinem Eröffnungsfilm für die 64. Berlinale nicht lumpen: Sein The Grand Budapest Hotel brachte er als Weltpremiere in einer Riesengeschenkpackung mit.

Keine Angst: SPEX verlost anlässlich des Kinostarts von „Thelma“ Freitickets

Im Thriller „Thelma“ von Joachim Trier treffen sich Coming-out, Coming-of-Age und Body Horror auf knapp 2 Stunden. Am 22. März läuft der Film in den deutschen Kinos an – SPEX verlost 3x2 Tickets.

Mut zur Hässlichkeit: Scott Coopers »Black Mass« / Filmfeature zur DVD-...

Aufgeklebte Halbglatze, stechend blaue Augen und brutales Charisma: In Scott Coopers Black Mass brilliert Johnny Depp als hässlicher Psychopath.

»Ich mochte seinen Blick auf die Welt« – Richard Linklater über...

Es war eine der verrücktesten Ideen der Filmgeschichte. Für Boyhood hat Regisseur Richard Linklater zwölf Jahre lang gedreht. Es hat sich gelohnt. Boyhood ist im SPEX-Leserpoll auf Platz 2 der besten Filme gelandet – darauf ein Interview mit dem Macher des Langzeitprojekts aus SPEX °353.

Dorn im Fleisch

REVIEW – Michael Matthews Western Five Fingers For Marseilles hat als Film seine Schwächen. Aber gerade die helfen ihm, das lange noch nicht überwundene Trauma Südafrikas anschaulich zu machen.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Krisenpokerface – The Big Short

Ambitioniert: Adam McKays Adaption des Sachbuchs von Wirtschaftsjournalist Michael Lewis startet am Donnerstag in den Kinos. Ein Ausblick.

„Dragqueens kommen nach Berlin, um zu sterben“ / Vaginal Davis und...

Vaginal Davis und Marc Siegel aka Marcuse Siegelstein haben schon so einiges zusammen erlebt. Dass sich da genügend Gesprächsstoff angesammelt hat, müsste jedem klar sein. Dass das eine Mischung aus Burritos, Hedy Lamarr und Untoten in Berlin bedeutet, vielleicht aber nicht. Um mögliche Missverständnisse zu vermeiden: Heute Abend unterhalten sich die beiden über die vielen Jahre der Freundschaft und Zusammenarbeit als Mitglieder des Performance-Kollektivs Cheap. Wir haben zwar nichts zu sagen, aber eine Menge zu hören. Ein (W)rap On Desire.

Regisseur Jonathan Demme ist tot

Jonathan Demme starb gestern im Alter von 73 Jahren. Aus gegebenem Anlass unser Feature zu seinem stilprägenden Konzertfilm "Stop Making Sense" in voller Länge.