Start Literatur

Literatur

Max Czollek „Desintegriert euch!“ / Review

Max Czollek hat sich für „Desintegriert euch!” nicht weniger vorgenommen, als die deutsche Erinnerungskultur zu dekonstruieren und Raum für neue Formen des jüdischen Lebens in Deutschland zu finden.

Gianna Molinari – Draußen bei den Mülltonnen / Feature

Vor zwei Monaten im Einklang, jetzt auf der Longlist des Deutschen Bücherpreises. Gianna Molinaris Debütroman „Hier ist noch alles möglich“ überzeugt Jurys und SPEX-Redakteure in gleichem Maße. Cool!

Format: Denken – „Krawalle und Liebe“ mit Josefine Rieks, Drangsal &...

„Krawalle und Liebe“ sagt Ihnen nichts? Ist auch ein Salon, die sind relativ wortkarg. Im Salon wird dafür viel geredet – und über vieles! Ab dem 06. September monatlich im Brecht-Haus.

Maxim Biller „Sechs Koffer“ / Review

In seinem neuen Roman verdichtet Maxim Biller Europas Enttäuschungen des 20. Jahrhunderts entlang eines familiären Verrats. Er erzählt die Geschichte einer jüdischen Familie zwischen Ost- und West, Lügen und Halbwahrheiten und einem Erzähler, der sich vor den Fiktionen des Lebens fürchtet. „Sechs Koffer” ist gerade bei Kiepenheuer & Witsch erschienen.

Robert Barry „Die Musik der Zukunft“ / Review

Wie viel visionäres Potenzial bleibt der Musik nach der 1000. Revival-Welle und dem Gefühl,...

Donna J. Haraway „Unruhig bleiben“ / Review

Ist biologische Verwandtschaft hinfällig, das Anthropozän gar am Ende? Die feministische Naturwissenschaftshistorikerin Donna Haraway imaginiert ein ethisches Zusammenlebens der Arten: Ihr neues Buch „Unruhig bleiben. Die Verwandtschaft der Arten im Chthuluzän“ ist im Campus Verlag erschienen.

David Lynch „Traumwelten“ / Review

Seit Jahrzehnten versuchen David Lynch-Fans, seine Filme zu enträtseln. Die jetzt auf Deutsch bei Heyne erschienene umfangreiche (Auto-)Biografie hilft – zum Glück – nicht dabei, lässt aber ein paar Einblicke in das Umfeld des Regisseurs und in seinen Kopf zu.

Melissa Broder „Fische“ / Review

Der inneren Leere den Mittelfinger: Melissa Broder hat einen expliziten Roman über Sex, Depressionen und die Sinnsuche geschrieben. „Fische“ ist in der deutschen Übersetzung von Eva Bonné bei Ullstein erschienen.

Beliebt