Start Kritiken Seite 2

Kritiken

Frankie Cosmos „Vessel“ / Review

Vessel ist kein schlechtes Album. Es ist nur kein Frankie-Cosmos-Album, und das ist nicht die beste Idee, wenn man Frankie Cosmos drauf schreibt.

Kreisky „Blitz“ / Review

Ist das hier eine Beschwerdeband? Jein. Jedenfalls werden Kreisky als Wutbürger-Soundtrack auch mit ihrem neuen Album Blitz Gott sei Dank nie fremdverwertet werden.

Preoccupations „New Material“ / Review

Preoccupations sind wieder einen Schritt weiter. Erkenntnis: Der Sinn des Lebens als Post-Punk-Band steckt in der Suche an sich.

Lost Girls „Feeling“ / Review

Neuauflage ihrer Kollaboration mit Håvard Volden, aber auch Fortführung ihres Soloschaffens. Jenny Hval formuliert auf „Feeling“, der ersten EP ihres neuen Projekts Lost Girls, eine klare Handlungsanweisung: „Accept the risk!“

Laurie Anderson & Kronos Quartet „Landfall“ / Review

Laurie Anderson und das Kronos Quartet bewegen sich auf „Landfall“ irgendwo zwischen der Verarbeitung einer Naturkatastrophe und vertonter Nachrichtensendung.

The Blow „Brand New Abyss“ / Review

Auf ihrem neuen Album „Brand New Abyss“ schaffen sich The Blow einen safe space, in dem sie uneingeschränkte Freiheit genauso wie selbstermächtigende Kontrolle über sich und ihr Dasein in dieser Welt erlangen.

Daniel Galera „So enden wir“ / Review

„So enden wir“, der fünfte Roman des brasilianischen Autors Daniel Galera, ist Existenzialismus für das Informationszeitalter: Sisyphos Aufgabe führt nicht mehr in die Freiheit, sondern ist zur bloßen Strafe geworden.

George Fitzgerald „All That Must Be“ / Review

George Fitzgerald entfernt sich noch weiter von der Clubmusik. All That Must Be ist Indie-Rock mit elektronischen Mitteln.

Beliebt