Freitag, Juli 10, 2020

Phosphorescent „C’est la vie“ / Review

Es scheint, als wüsste Phosphorescent, dass da etwas schief gelaufen ist auf seinem neuen Album, dessen Titel C'est la vie man auch als selbstironischen verstehen könnte. Er ist aber eher Indiz für das Problem: Phosphorescent will die großen Themen besingen, scheitert dabei aber an mangelnder Innovation.  

John Dear Mowing Club

Melle de Boer ist am besten, wenn er mit sympathischer Zerknautscht-, ja bisweilen auch Getreten-und-in-die-nasskalte-Nacht-Gejagtheit schwerenöterische Verliererlieder über die Liebe singt. Dann jault und weint er herzzerreißend daher, ohne doch in die fragwürdige Nähe eines Tom-Waits-Karaoke-Wettbewerbes zu geraten. Garniert werden die Balladen von gut abgehangenen, abe ...

Bronnt Industries Kapital

Wie passend, dass »Hard for Justice« bei dem Berliner Label Get Physical erscheint. Denn die Physis, vor allem ihre Zerstückelung und krankhafte Mutation, steht ja auch bei den meisten Horrorfilmen im Vordergrund. Genau jenen erweist Bronnt Industries Kapital mit seinem dritten Album die Ehre, beziehungsweise den Soundtracks schäbiger und blutrünstiger B-Movies der achtz ...

Review: The Fiery Furnaces Rehearsing My Choir

Früher, als es eine Rockgeschichtsschreibung gab, hätte man für diese Band eine Außenseitergenealogie geschaffen. Man hätte die Incredible String Band angeführt oder die Residents, eine genaue Recherche hätte vielleicht entdecken lassen, weswegen sie auf Rough Trade sind. Geoff Travis verehrt seine alte Labelband Sudden Sway, ihren operettenhaften Umgang mit Mus ...

Daniel Clowes „Patience“ / Review

Back To The Future! Daniel Clowes’ Zeitreise-Graphic-Novel "Patience" ist in der Übersetzung von Jan Dinter bei Reprodukt erschienen.

Review: The Rascals Rascalize

Plötzlich war das Feuer aus, die Little Flames waren Geschichte. Nach drei lodernden Singles, einem fertigen Album auf Halde, kurz vor dem Durchbruch fiel die Band aus Liverpool im letzten Jahr auseinander. Während die talentierte Eva Peterson, Gesicht und Stimme der Band, nunmehr allzu bemühte Folksongs aufnimmt, firmiert ihre ehemalige Rhythmustruppe unter dem Namen The Rascals. ...

Ariel Pink’s Haunted Graffiti Mature Themes

ariel-pink-teaser

Der Lo-Fi wurde mit Before Today abgehakt. Nun treibt Ariel Pink's Haunted Graffiti's neues Album Mature Themes des Widerspenstigen Domestizierung mit zielgerichteterem Songwriting endgültig auf die nächsthöhere Ebene – hin zu weiterhin kruden, aber fulminanten Popmomenten. Das am Freitag bei 4AD erscheinende Werk gibt es bereits im Stream zu hören.

Jon Hassell/Brian Eno Fourth World Vol. 1 – Possible Musics

Hypnotisierend, betörend und diskret: Brian Enos Kollaboration mit Komponist Jon Hassell Fourth World Vol. 1 – Possible Musics ist auch 34 Jahre nach ihrem ersten Erscheinen ein Aufruf zum sofortigen Aubruch in die Welt.

Flasher „Constant Image“ / Review

In Kompromisslosigkeit gebadeter Postpunk, schwingende Melodien und der entzückende Gesang vom ehemaligen Priests-Bassist Taylor Mulitz.