Start Gesellschaft

Gesellschaft

Künstlerische Parzellen in ihrem eigenen Universum – Ruhrtriennale 2018 in der...

Der Beginn einer neuen Intendanz wirft für den Nimbus der Ruhrtriennale gewöhnlich eine Menge Fragen auf. Kann das hohe Niveau auch im Jahr 2018 beibehalten werden, setzt es spannende Implikationen oder bewegt sich doch alles mehr in gefälligere, konservative Richtungen? Eine Rückschau.

SPEX präsentiert Radiophonic Spaces im HKW

Anhand von über 200 Kunstwerken, Konzerten, Workshops und andren interaktiven wie diskursiven Formaten versucht die neue Ausstellung Radiophonic Spaces im HKW die rund 100 jährige Geschichte des Radios zu fassen. Dabei werden besonders Fragen zu dessen Verhältnis zu Gesellschaft, Politik, Kunst und Digitalisierung gestellt.

“Das radikale Potenzial unsichtbarer Elemente” – Pop im Planetarium / Holly...

Dass es um viel mehr geht als um Pop an einem unkonventionellen Veranstaltungsort, erklären die Künstler_innen und Musiker_innen Holly Herndon, Mathew Dryhurst und Robot Koch sowie die studierte Musikwissenschaftlerin und Projektkoordinatorin der Berliner Festspiele Marie-Kristin Meier.

“Die Digitalisierung hat ein neues Licht auf eine alte Wahrheit geworfen”...

Vom 18. bis zum 21. Oktober wird im HKW in Berlin der Begriff des Urheberrechts entstaubt. „100 Jahre Copyright“ tritt dabei ohne vorformulierte These an ein Thema heran, das in seiner Komplexität kaum monoperspektivisch behandelt werden kann. Professor Larisa Kingston Mann alias DJ Ripley sieht das ähnlich und spricht mit SPEX über die Geschichte, den Nutzen und die Zukunft des Copyrights.

„Die Straßen in Dortmund leben noch!” – Schorsch Kamerun im Interview

Ein Hektar Ruhrpott to sell! Schorsch Kamerun simuliert in seinem neuen Theaterstück die Gentrifizierung der Dortmunder Nordstadt, die von manchen Stimmen als No-Go-Gegend verschrien ist.

Format: Denken – „Krawalle und Liebe“ mit Josefine Rieks, Drangsal &...

„Krawalle und Liebe“ sagt Ihnen nichts? Ist auch ein Salon, die sind relativ wortkarg. Im Salon wird dafür viel geredet – und über vieles! Ab dem 06. September monatlich im Brecht-Haus.

Gute Nippel, böse Nippel

Auf Facebook und Instagram werden Bilder von weiblichen Brustwarzen routinemäßig gelöscht. US-amerikanische Aktivistinnen kämpfen daher für ihr Recht, Nippel zu zeigen. Derweil verbieten in Deutschland links-hedonistische Veranstaltungen wie das Fusion Festival genau das ihren männlichen Besuchern. Totale Verwirrung. Wer soll öffentlich blankziehen, wer darf es nicht und warum? Ein Bericht aus der Kampfzone.

„Dragqueens kommen nach Berlin, um zu sterben“ / Vaginal Davis und...

Vaginal Davis und Marc Siegel aka Marcuse Siegelstein haben schon so einiges zusammen erlebt. Dass sich da genügend Gesprächsstoff angesammelt hat, müsste jedem klar sein. Dass das eine Mischung aus Burritos, Hedy Lamarr und Untoten in Berlin bedeutet, vielleicht aber nicht. Um mögliche Missverständnisse zu vermeiden: Heute Abend unterhalten sich die beiden über die vielen Jahre der Freundschaft und Zusammenarbeit als Mitglieder des Performance-Kollektivs Cheap. Wir haben zwar nichts zu sagen, aber eine Menge zu hören. Ein (W)rap On Desire.

Beliebt

Next chapter: Internet. 01. Februar 2019 www.spex.de