Sonntag, Januar 26, 2020

Vom Leselicht ins Schwarzlicht

ALBUM DER WOCHE – Bergsonist hat sich nach einem Philosophen benannt und will auf ihrem dritten Album irgendwas mit Gesellschaft untersuchen. Klingt nach Proseminar und Fördergeldantrag? Nichts da! Middle Ouest liefert schlicht Futter für sämtliche Regionen zwischen Kopf und Fuß. 
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Schönheit, kaum zu fassen

REVIEW – Placeholder, Meg Duffys zweites Album als Hand Habits, überwältigt einen mit dem ersten Ton – und wird dennoch mit jedem Hören schöner.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Der alte Mann gibt einen Scheiß drauf

ALBUM DER WOCHE – Iggy Pop ist ausgepowert, kraftlos, müde. Und liefert mit Free ein missgelauntes, stellenweise depressives Alterswerk, das sich allen Forderungen der Außenwelt souverän entzieht.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Lebensweisheiten, die auf einen Bierdeckel passen

REVIEW – Die Regierung schreiben auch auf Was Songs, die selten länger dauern als eine Zigarette. Dazu schaut Tilman Rossmy auf sein Leben zurück. Klingt simpel? Ist es auch – wie die meisten großen Alben. 
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Der Wolf ist nicht verschwunden

REVIEW – Nach langer Pause veröffentlicht Bill Callahan ein Doppelalbum voll klassisch-tragischer Mountain Music. Und beweist, dass leise werden noch lange nicht still werden bedeutet.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Lebensschmerz in kleinen Wellen

REVIEW – Auf Ghosteen klagt Nick Cave umspült von sphärischen Klängen. Es ist seine bislang vielleicht intimste Platte – aber auch ein Aufruf an die Erdbevölkerung.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Es rauscht, es bebt, es pulsiert

ALBUM DER WOCHE – Die chilenischen Ja-was-eigentlich-Rocker Föllakzoid hebeln auf ihrem vierten Album I so ziemlich alles aus: Kategorien, Genres – und nostalgische Gefühle.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Pop unter den Bedingungen des Spätkapitalismus

ALBUM DER WOCHE – Vier Jahre ist ihr Gastspiel in Nordkorea her, nun liefern Laibach eine EP mit Parteisongs nach. Pop-musikalischen Gewinn hat das keinen, ein Denkanstoß ist es aber allemal.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.

Das Internet ist handgemacht

ALBUM DER WOCHE – Metalepsis, das nun wiederveröffentlichte Debüt von Eartheater, bietet magischen Realismus für den Surrealismus unserer Zeit. Und erinnert ein bisschen daran, wie es war, zum ersten Mal Hype Williams zu hören.
Um diesen Inhalt lesen zu können, brauchst du ein SPEX-Abo. Unbegrenzter Zugriff kostet nur 24€ im Jahr.