Catch Me Daddy: FKA Twigs choreografiert Tanzszene zu Patti Smith-Song

Foto: Filmstill / Catch Me Daddy

Wenn Regisseur Daniel Wolfe vom »Herz des Films« spricht, meint er eine knapp zweiminütige wilde Tanszene in seinem neuen Thriller Catch Me Daddy. Nicht nur, weil Darstellerin Sameena Jabeen Ahmed spielt, als ginge es um’s Ganze, sondern vor allem, weil sie es zum legendären Patti Smith-Song »Land« tut. Und, weil TripHop-Senkrechtgängerin FKA Twigs das Ganze choreografiert hat.

Die Schlüsselszene des Thrillers (hier in voller Länge zu sehen) um Laila, die sich in einen weißen Jungen verliebt und mit ihm vor ihrer pakistanischen Familie flüchtet, zeigt das nasengepiercte Zopfgummi-Mädchen erstmals ausgelassen tanzend – ein symbolischer Befreiungsakt von sozialen Ketten. Musikvideo-Regisseur Wolfe äußerte sich folgendermaßen zum Entschluss, Twigs (die sich ihre Sporen im Übrigen auch als Tanzlehrerin verdient hat) als Choreografin für sein Langfilm-Debüt zu verpflichten:

»Sameena had never danced before, so we got Twigs to come up to Yorkshire, and she spent a couple of days with Sameena, and really helped her – even on a psychological level. Sameena had never danced, literally never danced, so Twigs was really brilliant with her, she helped her overcome that obstacle of being in your early 20s and dancing in a room full of people. (…) I knew FKA Twigs would be great because a lot of people involved in dance just do it to look good, but she sees it as more – it’s a bigger thing. Getting some release is exactly right.«

Ein ausführliches Feature zu FKA Twigs ist in der Printausgabe SPEX N° 354 erschienen, die versandkostenfrei im Online-Shop bestellt werden kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.