volten, Emanzipation, Kampf um Redefreiheit, The Doors und Jimmy Hendrix. Er ist derjenige, der mit dem Sieg in seiner Klage gegen das FBI, die Veröffentlichung geheimer Akten aus diesen Jahren initiiert hat.

Diese Akten sammelten Daten zu "verhaltensauffälligen" Studenten und bespitzelten 6000 Dozenten der Universität in Californien, 72 Personen wurden als "verdächtig" eingestuft – eine Berechtigung, diese im Fall einer "Krise" ohne Haftbefehl in Gewahrsam nehmen zu können. In diese Akten wurde ihnen neben ihrer kommunistischen Einstellung, Spionage, Sabotage, "sexuelle Perversion", Homosexualität und exzessiver Alkoholkonsum oder sonstige "Anzeichen mentaler Instabilität" angehangen. Diese Akten decken die illegale Zusammenarbeit von CIA und FBI auf, sie belasten Ex-Präsident Ronald Reagan, sie verhinderten damals die Berufung von Clark Kerr in ein Ministerialamt, und sie erinnern damit an die Methoden einer Organisation, die sich "Staatsicherheit" nannte und innerhalb eines Landes agierte, in dem Redefreiheit mit Staatskonformität gleichgesetzt wurde…

Der Journalist Seth Rosenfeld studierte Ende der 60er Jahre an der University of California (UC) in Berkeley. Er war Zeitzeuge an dem, was die 68er Jahre bedeuteten: Hippies, Studentenrevolten, Emanzipation, Kampf um Redefreiheit, The Doors und Jimmy Hendrix. Er ist derjenige, der mit dem Sieg in seiner Klage gegen das FBI, die Veröffentlichung geheimer Akten aus diesen Jahren initiiert hat.
Diese Akten sammelten Daten zu "verhaltensauffälligen" Studenten und bespitzelten 6000 Dozenten der Universität in Californien, 72 Personen wurden als "verdächtig" eingestuft – eine Berechtigung, diese im Fall einer "Krise" ohne Haftbefehl in Gewahrsam nehmen zu können. In diese Akten wurde ihnen neben ihrer kommunistischen Einstellung, Spionage, Sabotage, "sexuelle Perversion", Homosexualität und exzessiver Alkoholkonsum oder sonstige "Anzeichen mentaler Instabilität" angehangen. Diese Akten decken die illegale Zusammenarbeit von CIA und FBI auf, sie belasten Ex-Präsident Ronald Reagan, sie verhinderten damals die Berufung von Clark Kerr in ein Ministerialamt, und sie erinnern damit an die Methoden einer Organisation, die sich "Staatsicherheit" nannte und innerhalb eines Landes agierte, in dem Redefreiheit mit Staatskonformität gleichgesetzt wurde…