Bristol

Im Oktober 1994 erschien »Dummy«, das erste Portishead-Album, 1997 folgte ihr zweites, selbstbetiteltes Album. Wie kaum eine andere Band ihrer Zeit prägten sie eine ganze Generation. Das im Westen Englands gelegene Bristol wurde daraufhin zur Hochburg des Trip Hop: Künstler wie Tricky sowie Smith & Mighty trugen schließlich mit zum »Bristol Sound« bei.

    Betrachtet man die jüngere Geschichte von Bristol, so trifft man immer wieder auf Grau und Beton. Sicherlich findet man diese architektonischen Merkmale in jeder Klein- und Großstadt. Aber vor allem in Bristol fand sich eine Entsprechung des Stadtbildes im Klang der Musik.

Christoph Gurk fragte in seinem Portishead-Artikel in SPEX #168 (1994) noch »Kann HipHop Noir ein Menschenleben retten?«. Der englische Musiker Mark Stewart (The Pop Group) bejahte nun diese Frage. Für SPEX hat er das Ende April 2008 erscheinende Portishead-Album »Third« angehört und blickt in eine deprimierend gute Zukunft. Nachfolgend zeigen wir anhand von Fotografien Rick Catletts das Bristol der Jahre 1993 – 1999.

 

1993.1

Die sich im Bau befindliche St. Philips Chaussee im Herbst 1993. Im Hintergrund erheben sich die Hochhäuser des Viertels Barton Hill.

Zum weiterlesen:
Portishead – Diggin‘ the Crates (Text: Mark Stewart, aus SPEX #313)
Portishead – Die Stimme und das Phänomen (Text: Christoph Gurk, aus SPEX #168)

(Foto: Rick Catletts | CC)

 

  

1993.2

10. Dezember 1993: Michail Gorbatschow besucht die Bristol University

Zum weiterlesen:
Portishead – Diggin‘ the Crates (Text: Mark Stewart, aus SPEX #313)
Portishead – Die Stimme und das Phänomen (Text: Christoph Gurk, aus SPEX #168)

(Foto: Rick Catletts | CC)

  

1993.3

Massenauflauf vor der Bristol University: zwei Jahre nach Auflösung der KPsDU wird Gorbatschow von Menschenmassen empfangen.

Zum weiterlesen:
Portishead – Diggin‘ the Crates (Text: Mark Stewart, aus SPEX #313)
Portishead – Die Stimme und das Phänomen (Text: Christoph Gurk, aus SPEX #168)

(Foto: Rick Catletts | CC)

  

1994.1

21. März 1994: Keine miitärische Intervention, sondern Paradetag – der Letzte für das Gloucestershire-Infanterieregiment.

(Foto: Rick Catletts | CC)

  

1999.3

Vergänglichkeit allerortens: »10 Bond« auf der Anchor Road 1994. Ein Jahr später wurde das Gebäude abgerissen, ebenso …

Zum weiterlesen:
Portishead – Diggin‘ the Crates (Text: Mark Stewart, aus SPEX #313)
Portishead – Die Stimme und das Phänomen (Text: Christoph Gurk, aus SPEX #168)

(Foto: Rick Catletts | CC)

  

1995_2

… wie das im April 1995 fotografierte Fanclubgebäude des ansässigen Fußballvereins, der Bristol Rovers. Wenig später wurde es samt des Nachbarhauses abgerissen, auf dem Gelände wurde anschließend eine Moschee errichtet.

Zum weiterlesen:
Portishead – Diggin‘ the Crates (Text: Mark Stewart, aus SPEX #313)
Portishead – Die Stimme und das Phänomen (Text: Christoph Gurk, aus SPEX #168)

(Foto: Rick Catletts | CC)

  

1997.4

Schon 1986 mussten die Rovers ihr Stadion räumen, die Vermieter warfen sie raus. Im November 1997 wurde zunächst die Nordkurve abgerissen, …

Zum weiterlesen:
Portishead – Diggin‘ the Crates (Text: Mark Stewart, aus SPEX #313)
Portishead – Die Stimme und das Phänomen (Text: Christoph Gurk, aus SPEX #168)

(Foto: Rick Catletts | CC)

  

1997.3

… das Muller Road-Ende folgte den Schuttmengen schließlich. Ein Jahr später eröffnete auf dem Gelände des ehemaligen Fußballplatzes ein IKEA Einrichtungshaus.

Zum weiterlesen:
Portishead – Diggin‘ the Crates (Text: Mark Stewart, aus SPEX #313)
Portishead – Die Stimme und das Phänomen (Text: Christoph Gurk, aus SPEX #168)

(Foto: Rick Catletts | CC)

  

1992.2

Manchester, Nottingham, Bristol. Verschiedene Städte, ähnliche Gesichter. Die Fassaden und Autos schreien 1985, aufgenommen wurde das Bild aber 1999.

Zum weiterlesen:
Portishead – Diggin‘ the Crates (Text: Mark Stewart, aus SPEX #313)
Portishead – Die Stimme und das Phänomen (Text: Christoph Gurk, aus SPEX #168)

(Foto: Rick Catletts | CC)

  

1995.5

Das Broadwalk Einkaufszentrum im südlich gelegenen Stadtteil Bristol, Februar 1999. Konsumtempel in Grau.

Zum weiterlesen:
Portishead – Diggin‘ the Crates (Text: Mark Stewart, aus SPEX #313)
Portishead – Die Stimme und das Phänomen (Text: Christoph Gurk, aus SPEX #168)

(Foto: Rick Catletts | CC)

  

1994.4

Der Blick auf Barton Hill, Bristols Manhattan, sechs Jahre später im Oktober 1999.

Zum weiterlesen:
Portishead – Diggin‘ the Crates (Text: Mark Stewart, aus SPEX #313)
Portishead – Die Stimme und das Phänomen (Text: Christoph Gurk, aus SPEX #168)

(Foto: Rick Catletts | CC)

  

1999.1

Der letzte Tag vor dem Millenium: ganz in Grau blickt Bristol dem neuen Jahrtausend entgegen.

Zum weiterlesen:
Portishead – Diggin‘ the Crates (Text: Mark Stewart, aus SPEX #313)
Portishead – Die Stimme und das Phänomen (Text: Christoph Gurk, aus SPEX #168)

(Foto: Rick Catletts | CC)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.