Born Ruffians – Album auf Warp, Artwork, Video, Verlosung

Born RuffiansWarp mal wieder mit dem Update ihrer musikalischen Ausrichtung. Kaum ein Plattenlabel hat sich in den vergangenen Jahren so wandlungsfähig gezeigt, wie das 1989 in Sheffield gegründete und mittlerweile aus London operierende Label. 2008 nicht nur mit neuen Alben von Clark, Autechre oder Jamie Lidell, sondern auch mit einem der bisher besten Indie-Alben des Jahres: »Red, Yellow And Blue« der Born Ruffians.
Drei junge Musiker aus Toronto, Tourerfahren durch Support-Slots von Hot Chip, Caribou, The Hidden Cameras, Peter Björn & John und Cadence Weapon (im März 2008, USA), und mit der Single »Hummingbird« einer unserer Songs des vergangenen Jahres (Platz 20, Spex-Singlecharts). Auf einen fahrenden Zug springen sie zudem nicht auf: alle elf Stücke wurden schon im Mai 2007 aufgenommen, der New Yorker Songwriter Rusty Santos (zuvor: Animal Collective, Ariel Pink, Holy Shit, Gang Gang Dance, u.a.) produzierte »Red, Yellow & Blue« in den Chemical Sound Studios, Toronto (zuvor Howie Beck, DFA1979, The Contantines, The Weakerthans).

Freak Pop vom Feinsten bietet »Red, Yellow & Blue«: viel Summen und Handclaps, YelpYelp-Sounds, ›G-nag, G-nag, G-nag‹-geschlagene Gitarrenriffs, usw. usf. Auch das Artwork (siehe Foto) kann man nur als ›amazing‹ bezeichnen: Wer unter dem Stetson – so wie wir anfänglich – den jungen Richard Nixon vermutet, liegt allerdings falsch. Vielmehr handelt es sich um Fotografien von Thomas Allen, der Illustrationen aus amerikanischen Groschenromanen herauslöst und die Akteure dadurch in Szene setzt. Das übrige Artwork stammt von Rob Carmichael (Seen Studio), der auch das Packaging-Design für Animal Collective (»Strawberry Jam«), Beirut (»Gulag Orkestar«), Panda Bear (»Person Pitch«) und LCD Soundsystem (»45:33«) realisierte.

Und weil gerade Karneval vorbei und die Berliner Spex-Redaktion so gar nicht in Kostümstimmung ist, verlosen wir die Hummingbird-Single und zwei Karten für eines der beiden deutschen Ruffians-Konzert unter den Einsendern des nachzustellenden »RY&B«-Cover-Artworks (Einsendeschluss 07.02.2008, 17 Uhr; gewinnen@spex.de). Do the Cowboy, Spex-Leser!


VIDEO: Born Ruffians – Hummingbird

Born Ruffians Live:
19.02. Berlin – Bang Bang Club
20.02. Köln – Tsunami

Born Ruffians – Red, Yellow And Blue:
01. Red, Yellow And Blue
02. Barnacle Goose
03. Hummingbird
04. I Need A Life
05. Little Garcon
06. Badonkadonkey
07. Foxes Mate For Life
08. Hedonistic Me
09. In A Mirror
10. Kurt Vonnegut
11. Red Elephant

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .