Bookmarks

Leibniz-Rechenmaschine»YouTube ist die vielleicht populärste Ausprägung einer internetbasierten Wissenskultur und hat sich innerhalb kürzester Zeit zur selbstverständlichen kulturellen Praxis entwickelt. YouTube ist öffentliches Archiv und intimes Bilderspektakel in Einem.« Dieser Auszug aus der Pressemitteilung der Kestnergesellschaft zu Hannover begründet, warum sich das Museum motiviert sah, die erste Ausstellung zum Phänomen YouTube zu kuratieren.

    »Bookmarks – Wissenswelten von der Keilschrift bis YouTube« beginnt am 16. Januar und kann durch die Zusammenarbeit mit der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek und der Leibniz Universität Hannover auf einige bemerkenswerte Objekte zugreifen. So sind in der Gegenüberstellung archaischer und neumodischer Wissensspeicher etwa eine von Gottfried Wilhelm Leibniz Ende des 17. Jahrhunderts entwickelte Maschine zu sehen, die erstmals alle vier Grundrechenarten ausführen konnte. These der Ausstellung: Partizipation und Ästhetisierung sind die grundlegenden Merkmale unserer heutigen Wissensspeicher.

Bookmarks – Wissenswelten von der Keilschrift bis YouTube
16.01. – 15.02. 2009
Kestnergesellschaft, Goseriede 11, 30159 Hannover

Abbildung: Vier-Spezies-Rechenmaschine
von Gottfried Wilhelm Leibniz, gebaut Ende des 17. Jahrhunderts
© | Courtesy Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek – Niedersächsische Landesbibliothek

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.