Bonobo »First Fires«

Bonobo »First Fires« (Video)
Bonobo »First Fires« (Video)

Ein saisonaler Trend aus der Musikvideowelt? Die nichtlineare Erzählweise. Da wäre Yeah Yeah Yeahs »Sacrilege«, für das Megaforce eine moderne Hexenjagd in umgekehrter Chronologie mit sich überlappenden Schnipseln inszeniert haben. Mittendrin: Hauptdarstellerin Lily Cole als Objekt aller Begierde und Rache. NYSU führte wiederum bei Polly Scattergoods Zeitschlaufenvideo zu »Wanderlust« Regie, bei dem die Szenerie mit immer weiteren Details aufgeladen wird.
    Heute nun wurde das Young Replicant-Video zu »First Fires« von Bonobo und Grey Reverend veröffentlicht. Hier wird die Chronologie einer schicksalhaften Begegnung gleich komplett durcheinander geworfen und mit einer alternativen Erzählung vermischt. Ob hier ein letztendlich glücksbringender Ausbruch aus dem Alltag oder ein schreckliches Unglück gezeigt wird, wird auch zum Ende hin nicht klar. Die erste Szene zeigt einen Mann im brennenden Wald, die nächste ein Frau mit leerem Blick auf einer Partie, dann, wie er sie auf einem Parkplatz abfängt und sie nur widerwillig in sein Auto steigt. Wenig später fällt alles auseinander, schneit es in einer Disko und er wacht im Wasser auf. Die Chronologie war nur vorgetäuscht und der ständig wechselnde Bartwuchs des Schauspielers verstärkt die Irritation eher. Das Auge kann davon nicht lassen.
   Eine Rezension von Bonobos aktuellem Album The North Borders findet sich in SPEX N°344.


Yeah Yeah Yeahs »Sacrilege«


Polly Scattergood »Wanderlust«

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.