Bodi Bill, Donaufestival, Jamie Lidell & Pablo Fiasco, Joe Strummer, Marky Ramone & Amy Winehouse

Sinnbus lässt melden: Heute veröffentlichen Bodi Bill ihr Debut »No more Wars« auf dem Berliner Label. Passend dazu steht am heutigen Abend ein Release-Konzert an: Gemeinsam mit The Aim Of Design Is To Define Space und Tim Tim bespielen Alex Amoon und Fabian Fenk heute abend den 103 Club (Berlin). D …
Sinnbus lässt melden: Heute veröffentlichen Bodi Bill ihr Debut »No more Wars« auf dem Berliner Label. Passend dazu steht am heutigen Abend ein Release-Konzert an: Gemeinsam mit The Aim Of Design Is To Define Space und Tim Tim bespielen Alex Amoon und Fabian Fenk heute abend den 103 Club (Berlin). Die ausgedehnte Tour folgt im April/Mai, das von Andrea Huyoff inszenierte Video zu »Very Small« findet man hier.

09.03. Berlin – 103 (Release-Konzert) /// 10.03. Leipzig – Bar /// 11.04. München – Sunny Red /// 12.04. Nürnberg – K4 /// 13.04. Linz – Stadtwerkstatt /// 27.04. Magdeburg – Rodeo Club (TBC) /// 29.04. Hamburg – Haus 73 /// 30.04. Gronningen – vera (TBC) /// 01.05. Jena – Rosenkeller (TBC) /// 02.05. Köln – TBA /// 04.05. CH-Basel – TBA /// 05.05. CH-St. Gallen – Kugl /// 06.05. CH-Luzern – TBA /// 07.05. A-Wien – Flux (TBC) /// 08.05. A-Graz – p.p.c (TBC) /// 09.05. Stuttgart – Rocker 33 /// 10.05. München – Rote Sonne /// 11.05. Leipzig – Pop Up Showcase /// 12.05. Darmstadt – 603qm

Wenn am 19. April das Donaufestival im österreichischen Krems eröffnet, dann werden sich in den folgenden 12 Tagen nicht nur so illustere, internationale Namen wie David Tibet, Nurse With Wound, Bonnie Prince Billy, Matmos, Patrick Wolf, Throbbing Gristle, Rechenzentrum, Felix Kubin, The Notwist, ESG oder Gang Of Four das Klinkenkabel in die Hand geben, sondern auch mit Jamie Lidell und dem Lichtkünstler Pablo Fiasco ein außerordentlicher, interaktiver Programmteil vertreten sein. Lidell und Fiasco bieten interessierten Nachwuchskünstlern zwischen dem 25. und 27. April sowohl Workshop als auch Plattform, um unter ihrer Anleitung in zwei jeweils fünf Personen starken Gruppen (Audio/Video) an den eigenen Wortvortrags- und Musikkonzepten zu feilen. Am 28. April werden die Teilnehmer zusätzlich die Möglichkeit haben, in Lidell’s Vorprogramm mit neuen Techniken zu glänzen und somit auch ihre neuerworbenen Kenntnisse live und vor interessiertem Publikukm umzusetzen.
Bewerben kann man sich via Videoportrait noch bis zum 31. März, detaillierte Informationen zu Inhalt und Bewerbung für die Workshops finden sich hier.

Man darf gespannt sein, wie die Umsetzung von »Joe Strummer – The Future is Unwritten« ausfallen wird. Am 24. Mai kommt der Dokumentarfilm über den Ende 2002 verstorbenen The Clash-Sänger in die deutschen Kinos. Neben verschiedenen (Live-Konzert-/Doku-)DVDs über das Glastonbury Festival, Luther Vandross, die Scissor Sisters und Blur zählt »Joe Strummer…« zur nächsten größeren Produktion von Regisseur Julien Temple ("The Great Rock’n’Roll Swindle", 1980). Als Zeitzeugen bzw. Kommentatoren Strummer’s Vita finden sich derzeit unter anderem Namen wie Bono, John Cusack, Johnny Depp und Mick Jones, wie natürlich auch Archivmaterial von Strummer selbst.

Im Zusammenhang zu dieser Meldung aus den alten Tagen des Punk bitte ebenfalls zur Kenntnis nehmen: Marky Ramone kommt auf Tour. Allerdings wird man kaum in genuss eines Live-Konzerts kommen. Marky Ramone verdingt sich derzeit als DJ und wird dementsprechend auch seine Europatournee gestalten. Genaue Daten liegen derzeit noch nicht vor, angepeilt wird momentan allerdings Juni 2007.

Fest gebucht sind hingegen bereits die Termine für Amy Winehouse. Die zierliche Britin mit dem Bass in der Stimme kommt für vier Termine nach Deutschland.

29.03. Köln – Stollwerck /// 01.04. München – Muffathalle /// 06.04. Hamburg – Grosse Freiheit 36 /// 08.04. Berlin – Tempodrom

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.