Bob – Gekommen, um zu gehen

Bob #4: AbschiedBei Nummer vier ist Schluss. Seit Mittwoch, den 12.12. liegt sie in den gut sortierten Kiosken aus, die finale Ausgabe des österreichischen Kulturmagazins Bob. Man hatte sich mit den inhaltlichen Schwerpunkten Identität (Nr. 1), Eskapaden (Nr. 2) und Mutter (Nr.3) beschäftigt und erfolgeich die Telekom Austria wegen Namensklaus verklagt. Doch neue Aufgaben rufen, und so setzt das Magazin aus Wien und Graz die Abschiedsfanfaren an:
   »Orte, die wir verlassen, Menschen, von denen wir uns abwenden, Phasen, die wir beenden und auch Dinge, von denen wir uns trennen. Gewohntes, Verhasstes und Geliebtes wird zurückgelassen für eine offene, für eine andere, für eine bessere Zukunft. Manchmal bedeutet Abschied, Freiheit zu gewinnen und Ballast abzuwerfen. Oft genug aber verabschieden wir uns, weil es sein muss, und finden uns doch nicht damit ab. Dann kommt erst der Schmerz und manchmal eine Leere, die sich ein Leben lang nicht mehr füllen lässt. Wovon wir uns verabschiedet haben, bleibt in uns wie ein Abdruck im Schnee – eine anwesende Abwesenheit.«

Ladies and Gentlemen, die vierte und letzte Ausgabe von Bob: Abschied. Wir sehen uns Nullacht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.