Blitze im Wohnzimmer: SPEX präsentiert Amanda Palmer und Edward Ka-Spel

Foto: Viki Beshparova

Fast fünf Jahre nach dem letzten Album kollaboriert Amanda Palmer mit ihrem Langzeit-Helden, dem Legendary-Pink-Dots-Sänger Edward Ka-Spel. SPEX präsentiert zwei Termine in Deutschland. 

Tee in rauen Mengen soll konsumiert worden sein, als Amanda Palmer mit Edward Ka-Spel an I Can Spin A Rainbow gearbeitet hat. Im Haus der Musikerin Imogen Heap entstanden, scheint das Kollaborationswerk also eine echt englische Angelegenheit zu sein.

Amanda Palmer und Edward Ka-Spel verbindet eine langjährige Fan- und Freundschaftsbeziehung. Palmer lernte die Legendary Pink Dots Anfang der Neunziger kennen und nahm sie während einer Amerika-Tour bei sich auf. Das Resultat der Zusammenarbeit ist eine Mischung aus gemeinsamer Katharsis, spiritueller Erfahrung und dem spinning beach ball of death, wie Palmer das Ladesymbol ihres Rechners beschreibt. Hell und dunkel, beängstigend und tröstlich soll das Album sein. „Wie in einem Wohnzimmer einem Gewitter zuzuhören“, sagt Palmer.

I Can Spin A Rainbow erscheint am 5. Mai. Im Juni kommen Palmer und Ka-Spel für zwei Termine nach München und Hamburg.

SPEX präsentiert Amanda Palmer und Edward Ka-Spel live
01.06. München – Muffathalle
05.06. Hamburg – Fabrik

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.