Black Dice: Neues Album, Live, MP3

Black Dice MontageEs blubbert, zischt und schrubbt, die Gitarre ist bis zur Unkenntlichkeit verzerrt, die Synthesizer gluckern psychedelisch vor sich hin, der Drumcomputer scheint beinahe zu kollabieren, zwischendurch hört man immer wieder von massig Hall überlagerte Wortfetzen. Ungefähr so klingt eine beliebige Minute aus dem neuen BlackDice-Album »Repo«.
Ihr fünftes Album nahm das in Brooklyn, New York lebende Trio im vergangenen Jahr im heimischen Produktionsbereich (Keller) sowie in den Rare Book Room Studios auf, es verschmelze »die Klänge und Bilder von Radio, Fernsehen und Internet in einen fruchtbaren Kompost mit sich windendem neuen, rauen Leben.« Ganz genau kann diese Labelmitteilung nicht nachvollzogen werden, schließlich handelt es sich bei »Repo« um ein derart abstraktes, hypermodernes Album, dass ganz gewiss nicht mit erkennbaren Audio- und Videosamples aus alten und neuen Medien gearbeitet wurde.

     Vielmehr klingt »Repo« nach allem, vor allem aber nach Noise. Gemein mit Bands wie dem Animal Collective haben die Black Dice die Liebe zur Repetition, zum Loop, zur Schleife. Stücke wie »Ten Inches« mit dem mehrfach durch die Verzerrungsmaschine gejagten Gitarrenriff und dem abgehakten Rhythmus sind repräsentativ für ›Songs‹ von Black Dice.

     Aaron Warren und das Geschwisterpaar Eric und Bjorn Copeland haben zudem (wie schon bei ihren früheren Alben) ein (der aufgezeichneten Musik entsprechendes) ebenso abstraktes Artwork zum Album geschaffen: das Cover amalagmiert Farbklekse und Siebziger-Jahre-Fotografie, der Untertitel von »Repo« ist mit »Go where new experiences await you« ebenso treffend gewählt. Dem Album wird zudem ein 20-seitiges Booklet beiliegen.

Black Dice Repo

     Für das Frühjahr 2009 wurde eine Europa-Tour in Aussicht gestellt, gebuchte Termine wird es allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt geben. Ein Engagement steht hingegen bereits: Black Dice spielen im Rahmen des von Spex präsentierten Donaufestivals im österreichischen Krems, gemeinsam mit den Butthole Surfers, Yo! Majesty und Sonic Youth.

     Eine erste Hörprobe aus »Repo« kursiert mit dem Stück »Glazin« bereits. Es mag einer der zugänglichsten Songs der Platte sein – wer aber trotz besseren Wissens hierbei von einem Popsong spricht, dem gehört das gesamte Album bei voller Laustärke ›vorgespielt‹.

»Repo« erscheint am 07. April bei Paw Tracks.

MP3: Black Dice – Glazin

Black Dice – Repo:
01. Night Cream
02. Glazin
03. Earnings Plus Interest
04. Whirligig
05. La Cucaracha
06. Idiots Pasture
07. Lazy
08. Buddy
09. Inches
10. Vegetable
11. Urban Super Mist
12. Ultra Vomit
13. Gag Shack

Black Dice Live:
22. – 25.04. A-Krems – Donaufestival
mit Sonic Youth, The Butthole Surfers, Yo! Majesty, u.v.a.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.