Billie Ray Martin

Roman Polanski EkelSchon vor vier Jahren kooperierten Helmut Geier alias (DJ) Hell und die Soul- & House-Ikone Billie Ray Martin miteinander: Die Single »Je Regrette Everything« sang die heute in Berlin lebende Chanteuse für Hell ein, nun wiederholte sich die Zusammenarbeit: die japanische Version von Hells jüngstem Doppel-Album »Teufelswerk« – unsere aktuelle Platte der Ausgabe – enthält mit »Silver Machine« ein neues BRM-Gesangsstück, verziert von klöppelnden und blubbernden Sounds aus Hells Synthesizer-Fabrik. Erhältlich ist das »Silver Machine« für ›uns‹ Westeuropäer zum Beispiel über iTunes, zudem kann man die übrigen Kollaborationen zu »Teufelswerk« mit u.a. Bryan Ferry und P. Diddy derzeit in Gänze streamen.

     Am Freitag wird Billie Ray Martin in Berlin auftreten, dann mit einer Live-Vertonung der Stummfilmvariante von Roman Polańskis »Ekel« (siehe Foto/Still).In der Box+Bar des Deutschen Theaters Berlin wird Polańskis Thriller (im englischen Original »Repulsion« betitelt) von 1965 dann neben eigenen Stücken von Billie Ray Martin mit Cover-Versionen von u.a. den Carpenters und The Velvet Underground ›illustriert‹, begleitet wird der Auftritt von Stereo MCs-Session-Musiker Clifford Slapper, der Eintritt kostet 12 Euro.

VIDEO: Roman Polanski’s »Repulsion« (Trailer)

Billie Ray Martin presents Roman Polanski’s »Repulsion«:
08.05. Berlin – Box + Bar at Deutsches Theater (ab 22 Uhr)

Billie Ray Martin (DJ):
09.05. Berlin – Mädcheninternat
06.06. CH-Zürich – PA at Euro Pride

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.